nächster Einreichtermin

für neue Filme/Videos:
Freitag, 15. März 2018

Infos zur Einreichung

INDEX-DVD

NEUERSCHEINUNGEN !!!!
INDEX-DVD Nr.47: Dietmar Brehm – Praxis Selektion
Neben Videoarbeiten, Zeichnungen und seiner Malerei hat Dietmar Brehm seit 2007 im Rahmen seiner PRAXIS-Serie 141 Szenen entwickelt: ein Werkkomplex, den Brehm bis zu seinem Ende weiterzuführen gedenkt. Einerseits dient sie ihm zur Auseinandersetzung mit seinem früheren filmischen Schaffen, um “durch die elektronischen Bildumwandlungen neue Bild- und Tondramaturgien zu entwickeln”

INDEX-DVD Nr.48: Peter Tscherkassky – Exquisite Ecstasies
So unterschiedlich die Bilder von Aderlass, Liebesfilm, Urlaubsfilm, tabula rasa und The Exquisite Corpus auch sein mögen, sie alle kristallisieren sich rund um jenes grundsätzliche Anliegen, das den Ausgangspunkt und die Basis meiner gesamten künstlerischen Arbeit bildet: das Einmalige, in kein anderes Medium Übertragbare des analogen Films in seiner ganz eigenen Schönheit sichtbar werden zu lassen. (Peter Tscherkassky)

Ab sofort erhältlich bei INDEX-DVD

Sixpack Newsletter

Living Collection

Montag 05.03.2018
19:00 Uhr
Metro Kinokulturhaus

Living Collection

Montag 05.02.2018
19:00 Uhr
Metro Kinokulturhaus

Living Collection

Montag 08.01.2018
19:00 Uhr
Metro Kinokulturhaus

Empfohlene Ausstellung: WAS VOM KINO BLIEB

10.2.- 22.4.2018 || Künstlerhaus Graz – WAS VOM KINO BLIEB
kuratiert von Sandro Droschl und Norbert Pfaffenbichler. Mit Arbeiten von John Baldessari, Erica Baum, Joseph Beuys, Jörg Buttgereit, Anne Collier, Siegfried A. Fruhauf, Karl Holmqvist, Ito Ryusuke, Björn Kämmerer, Johann Lurf, Bernd Oppl, Katrin Plavčak, Eric Rondepierre, Constanze Ruhm, Hans Scheugl, Viktoria Schmid, Michaela Schwentner, Haim Steinbach, John Stezaker, Mika Taanila, Antoinette Zwirchmayr.
Sehr ans Herz gelegt!

"Buildings" von Johannes Hammel als Film des Monats auf flimmit

Johannes Hammels traumwandlerischer Super-8 Film Buildings ist unser Film des Monats Februar beim Online-Portal FLIMMIT. Bis Ende des Monats als Gratisstream hier

Lukas Marxt als Gast der BERLINALE SHORTS 2018

Nach 2017 – damals mit dem mit Marcel Odenbach hergestellten Fishing is not done on Tuesdays – ist Lukas Marxt neuerlich in den Berlinale Shorts Wettbewerb vertreten! Imperial Valley – cultivated run-off feiert ebendort in Kürze seine Welturaufführung. Wir freuen uns sehr!
Termine Berlinale

RELATIV EIGENSTÄNDIG und LA SOMBRA DE UN DIOS beim Max Ophühls Preis

Mit Freude geben wir die Auswahl für den bevorstehenden Max Ophühls Preis in Saarbrücken bekannt: Christin Veiths RELATIV EIGENSTÄNDIG, eine unterhaltsame Dokumentation über zwei Grazer Schulen feiert im Rahmen des Festivals seine internationale Premiere. In der Kurzfilm-Sektion läuft Bernhard Hetzenauers irritierender La Sombra de un Dios.

sixpackfilm @ Rotterdam Film Festival 2018

Wieder dürfen wir uns über eine tolle Präsenz von sixpackfilm im Rahmen des kommenden Rotterdam International Film Festivals freuen: zum einen steht die Europa-Premiere von Johann Lurfs an, der auch in Sundance präsentiert werden wird. Zum anderen wurden die neuen Filme von Rainer Kohlberger more than everything und Manuel Knapp Momentum 142310 in den Tiger Shorts Wettbewerb ausgewählt. Last not least feiern auch Leninopad von Anna Jermolaeva sowie Unearthing. In conversation von Belinda Kazeema ihre internationalen Premieren. Im Rahmen der Dinamo-Screening erfährt auch Kurt Krens verstörender Günter Brus-Film 10/65 Selbstverstümmelung eine neue Aufführung. Details zum Festivalprogramm auf dessen website

Sundance greift nach den Sternen und hat ★ von Johann Lurf ausgewählt

Sensationell: Das kommende Sundance Film Festival wird , Johann Lurfs überwältigende Found-Footage-Himmelsreise quer duch die Filmgeschichte als Erkundung ihrer New Territories Sektion als internationale Premiere zeigen.
Wir freuen und sehr !

VALIE EXPORT Programme touren in Spanien

Mit umfangreichen Retrospektiven wird zur Zeit die Grande Dame der österreichischen Performance- und Videokunst VALIE EXPORT in Spanien gefeiert. Den Auftakt bildet eine Schau beim Gijon Film Festival, die von Brigitta Burger-Utzer/sixpackfilm eingeführt und begleitet wird. Weitere Stationen sind die Tabakalera in San Sebastian und die Filmoteca de Cantabria in Santander im Dezember und Jänner.