It’s the economy, stupid

 

 

 

Mittwoch 18. Mai 2011, 19 Uhr, Top-Kino
Rahlgasse 1, 1060 Wien
Kartenreservierungen: 208 30 00

www.topkino.at

 

 

   


Michael Berger – Eine Hysterie


Wirtschaftssysteme sind komplexe Gebilde, die ihren eigenen Gesetzmäßigkeiten unterworfen sind. Neoliberale Börsengeschäfte sind nicht mehr logisch nachvollziehbar und in zyklischer Wiederkehr platzt die Blase aus spekulativem Investieren, Megaprofitversprechungen durch Hedge Funds und Dotcom Aktienhöhenflügen. Thomas Fürhapter porträtiert in Michael Berger – Eine Hysterie den österreichischen Investment-Banker, der an der Wall Street große Erfolge feierte bis seine Betrügereien aufgedeckt wurden und er auf der „Most Wanted List“ des FBI landete. In ruhigen Bildern werden Orte seines Lebenswegs eingefangen und eine Off-Stimme berichtet neben Fakten des Wirtschaftskriminalfalls auch fragmentarische, persönliche Details.
Jan Peter Hammers’ The Anarchist Banker beruht auf einer Erzählung des portugiesischen Schriftstellers Fernando Pessoa aus dem Jahre 1922. Im Setting eines Fernsehinterviews werden politische Theorien und ökonomische Philosophien debattiert. Der Zynismus des erfolgreichen Einzelnen und die darwinistische Härte des Systems haben bis heute nichts an Aktualität verloren und lassen einem das Blut in den Adern gefrieren.
(Michaela Grill)


 
 

 

It’s the economy, stupid




Thomas Fürhapter: Michael Berger – Eine Hysterie, AT 2010, 50 min
Jan Peter Hammer: The Anarchist Banker, DE 2010, 30 min

 


 

 

     

   

Im Anschluss Gespräch mit Thomas Fürhapter

 

Ein Programm von sixpackfilm