Der Schatten
des Propheten

 

 

 

Mittwoch 15. Juni 2011, 21 Uhr, Top-Kino
Rahlgasse 1, 1060 Wien
Kartenreservierungen: 208 30 00

www.topkino.at

 

 

   


Der Schatten des Propheten


Auf Spurensuche des Scheichs und Sufi-Ordensgründers der Muriden Serigne Touba (1853-1927), der sein Gesicht immer zu verbergen suchte, begeben sich Philipp Mayrhofer und Christian Kobald in ihrer ethnografischen Dokumentation Der Schatten des Propheten. In Dakar und der ehemaligen Kolonialhauptstadt Senegals, Saint Louis, tragen sie mit Leichtigkeit die Legenden und Mythen zusammen, die sich um den widerständischen Revolutionär ranken. Die Nachstellung historischer Szenen in Form von Graffiti-Malereien durch lokale Künstler lassen Tableaux vivants von archaischer Schönheit entstehen, die von persönlicher Kenntnis und auch tiefer Leidenschaft gegenüber dieser Ikone geprägt sind. Eine Pilgerversammlung zeigt die entfesselte und Minuten später gebändigte Anhängerschaft, Offenbarungen und gelehrte Betrachtungen hingegen bleiben bei einzelnen Gelehrten und Philosophen.
Ein Blick, ein Ort, die Zeit: Kurzweilige 7 Minuten betrachtet Tim Sharp von einem Hotelfenster in Gondor, Äthiopien, aus die darunterliegende Straße. Die Menschen gehen und stehen, der immer wiederkehrende Protagonist ist jedoch ein grünes Plastiksackerl, das hartnäckig, trotz mehrmaligen Versuchs es wegzukehren, immer wieder in den Bildrahmen drängt. (Ute Katschthaler)


 
 

 

Der Schatten des Prohpeten



Tim Sharp The Green Bag AT 2007, 7 min
Philipp Mayrhofer, Christian Kobald Der Schatten des Propheten AT 2010, 52 min

 


 

 

     

   

Im Anschluss Gespräch mit den anwesenden Filmemachern

 

Ein Programm von sixpackfilm