Machts gut, Spießer!

 

 

 

Mittwoch 12. Dezember 2012, 19 Uhr, Top-Kino
Rahlgasse 1, 1060 Wien
Kartenreservierungen: 208 30 00

www.topkino.at

 

 

   

Die Geburt der Venus


In Moucle Blackouts filmischen Arbeiten wird das Filmemachen als Angriff auf konservative Gesellschaftsnormen und als Ausdruck einer radikal persönlichen Sichtweise begriffen. Ein Exzess an Überblendungen, Mehrfachbelichtungen und Farbverfremdungen lädt ein zu einem psychedelischen Wahrnehmungsrausch, der immer auch die Positionierung des eigenen weiblichen Subjekts thematisiert. Die Ekstase der Bilder, die durch die kontrapunktische Entschleunigung dem Abgebildeten eine lyrische Dimension abringt, wird noch verstärkt durch die in präziser Montage in Schleifen aufgebaute Struktur von Bild und Ton.
Der Feminismus tanzt! (Michaela Grill)




 
 

 

Machts gut, Spießer!




Moucle Blackout Stoned Vienna1979, 25 min
Moucle Blackout Walk In 1969, 6 min
Moucle Blackout Der Galaktische Nordpol liegt im Haar
der Berenice
1990, 14 min
Moucle Blackout Neue Wege bricht aus neue Welt 1996, 10 min
Moucle Blackout O.K. 1984, 5 min
Moucle Blackout Loss 1998, 12 min
Moucle Blackout Die Geburt der Venus 1970-72, 5 min


 


 

 

     

   

Im Anschluss Gespräch mit Moucle Blackout.

 

Ein Programm von sixpackfilm