sixpackfilm wurde 1990 als Non-Profit-Organisation (Verein) gegründet. Das wichtigste Ziel der Arbeit von sixpackfilm besteht in der Herstellung von Öffentlichkeit für das österreichische künstlerische Film- und Videoschaffen im In- und Ausland. 


Das zentrale Anliegen unseres Vertriebs ist die Vermittlung der aktuellen Filmproduktionen an möglichst viele relevante internationale Festivals. Hier begegnen die Arbeiten erstmals einem Publikum und der Branche. Festivals bilden unverzichtbare Zentren des Informationsaustausches und der Promotion; an ihnen wird der Grundstein für den weiteren Erfolg der einzelnen Werke gelegt. Mittlerweile kooperiert sixpackfilm mit mehr als 200 Festivals weltweit und kann jährlich über 500 Einladungen vermitteln. An den Festivals selbst informiert sixpackfilm die Presse, verteilt Werbematerialien, besucht Filmmärkte, kuratiert und organisiert Sonderprogramme, vermittelt Filme an internationale Verleihfirmen und Sammlungen, und bedient die Nischen des Marktes: den Bereich des Fernsehverkaufs und der VoD-Plattformen. 


Nach ihrer Festivalauswertung gelangen sämtliche Arbeiten in unseren Verleih, wo sie unkompliziert bestellt werden können. Mehr als 1.700 Titel zählt derzeit unser Verleihprogramm, in dem sich auch historische Klassiker der österreichischen Avantgarde entdecken lassen. Auf Anfrage schicken wir Ihnen die Kataloge gerne zu.

Im Lauf der Jahre hat sich sixpackfilm zu einem Informationspool entwickelt. Wir beraten Kuratorinnen und Kuratoren, Sammlungen, die Tagespresse und Zeitschriften, TV-Redaktionen, wissenschaftlich Arbeitende, Kinos und Filmschaffende. Unser Archiv, welches neben unserem Online-Katalog für Recherchen zugänglich ist, umfasst DVDs, Festivalkataloge, Rezensionen, Fachliteratur und Fotomaterial.

Seit der Gründung war sixpackfilm auch als Veranstalter tätig. Wir konzipieren und organisieren Retrospektiven, thematische Programme, Tourneen heimischer Produktionen im In- und Ausland und präsentieren internationale Filmkunst in Österreich.

Gemeinsam mit der Medienwerkstatt Wien gründete sixpackfilm 2004 das Label INDEX, um DVDs zur österreichischen und internationalen Film-, Video und Mediengeschichte herauszugeben und den Vertrieb zu übernehmen.


sixpackfilm wird gefördert durch das Bundeskanzleramt, Bundesminister für Kunst und Kultur, Verfassung und Medien (Abteilung Film); die Kulturabteilung der Stadt Wien, die Niederösterreichische Landesregierung (Abt. Kultur und Wissenschaft); den Fachverband der Film- und Musikindustrie der Wirtschaftskammer Österreich (WKO); die Oberösterreichische Landesregierung (Direktion Kultur) und die Salzburger Landesregierung (Abt. Kultur)


Vereinsvorstand:

Christine Dollhofer
Siegfried A. Fruhauf
Norbert Pfaffenbichler
Barbara Pichler
Peter Tscherkassky (Obmann)

beratende Mitglieder:

Christa Blümlinger
Gustav Deutsch
Michaela Grill
Johann Lurf
Wiktoria Pelzer
Claudia Walkensteiner-Preschl