Online-Katalog / Barbara Doser :

even odd even
AT / 2004
7 min.

en abîme. Die Bilder, die Barbara Doser produziert, stürzen in ihre eigene Tiefe. Und in unsere. Da ist beides: die kompromisslose Präzision der Materialaufnahme und -analysebedingungen und - nicht synchron aber ganz gleichzeitig - eine Bewegungspoesie und etwas Nicht-Beschreibbares, das sich in Wahrnehmungsraum und -zeit zwischen Monitor und Auge immateriell als interlace manifestiert: Sehsog. Hypnose, Farbwahrnehmungen, kreisender Atem, Stille. Barbara Doser über ihre Arbeit: "Ich videographiere; mit Film hat das nichts zu tun. Das, was zu sehen ist, ist durch Rückkoppelungsstrategien der Apparate generiert. Es geht um das fokussierte Zentrum eines Video-Feedback (1:18 min), dessen Bildinhalt sich in enormer Geschwindigkeit verändert. ...das Video-Feedback wird in seine essentiellen Teile zerlegt - in die abwechselnd aufeinander folgenden ungeraden und geraden Halbbilder, die jeweils eine fünfzigstel Sekunde dauern."
Im Fall von even odd even sind obere und untere halbe Frames in (nach einer genauer Grammatik) variierten Sequenzen kombiniert. Die numerische Fülle des Materials ist unendlich. Auch die Abspielstrategie hat Teil an der Bildproduktion: ein Monitor ist ideal: im "Nachleuchten" werden die immateriellen Tiefendimensionen wahrnehmbar. Eine Projektion verändert das Seherlebnis. (Das Licht ist unterschiedlich gerichtet: es strahlt aus oder auf eine Fläche.)
Und dann ist da noch dieser Klangteppich, der sich mit den Bildsuggestionen vermischt: wir hören Bilder und sehen Klänge.
Das alles ist (vielleicht) präzise benennbar: aber das pulsierende en abîme-Stürzen in die eigenen Erfahrungstiefen bewahrt ein Geheimnis, das mit einer Schönheit zu tun hat, die weh tut.

(Birgit Flos)


Das Ausgangsmaterial ist ein Video-Feedback mit sich sehr rasch bewegender Bildinformation. Um nicht nur die Flut dieser faszinierenden Bilder, sondern auch deren Inhalte und Beziehungen zueinander zu erfahren, begann ich das Video-Feedback in seine essentiellen Bestandteile - seine Halbbilder (jeweils 1/50 Sekunde, englisch: odd and even fields) - zu zerlegen, sie neu zu ordnen und zu verlangsamen. Was in den so generierten verschiedenen Videosequenzen vor sich geht und ihre Wechselbeziehung zueinander, bleibt in der Kompilation even odd even, künstlerische Umsetzung einer auf Zeit und Raum basierenden Analyse, zu erfahren.

(Barbara Doser)

Ein Film von:
- Barbara Doser

Kategorie:
- Avantgarde/Kunst

Orig.Spr.:
- Kein Dialog

Available Prints:
- MiniDV
- Betacam SP PAL

Preis: 36 EUR

Bestellen

Verleihbedingungen

more on Austrian Independent Film & Video Database:
- Credits
- Festival placements
- Texte und Bilder
- Biographie: Barbara Doser