Online-Katalog / Anna Vasof :

Things and Wonders 2022
AT / 2017
4 min.

Things and Wonders 2022 ist eine Serie von sechs Episoden, in denen die Videokünstlerin Anna Vasof mit unserer Wahrnehmung spielt: Wie der Titel schon sagt, geht es um kleine Wunder, die Vasof mit Hilfe von Alltagsdingen auf äußerst spielfreudige und humorvolle Weise herstellt. Schaltet sie etwa den Scheibenwischer ihres Autos ein, erweckt Gottes Zeigenfinger den ersten Menschen Adam zum Leben – frei nach Michelangelos Deckenfresco in der Sixtinischen Kapelle. Wie genau Scheibenwischer und Michelangelo zusammengehen, sollte man vorab nicht verraten, schließlich geht es in Vasofs Filmmomenten auch ums "Wundern": Jede Episode birgt ein kleines Aha, ein Lächeln und Erkennen.

Und irgendwie spielt Vasof mit uns auch "Intellektuelles Pingpong" – so der Titel der zweiten Episode: In dieser filmischen Anordnung genügen ein Buch und zwei Hände, um vor der Kamera Tischtennis zu spielen.

Manchmal hilft ein bisschen Vorwissen, um Vasofs filmische Effekte zu schätzen. Freiberufler werden zum Beispiel die letzte Episode der Things and Wonders-Sammlung besser als alle anderen verstehen: In "Self-employed Broom" ("Der freiberufliche Besen") ist ein Besen zu sehen, der Sägemehl kehrt. Das Aufgekehrte landet in einem Plastikkübel am Besenstiel, von wo es fein dosiert mit jeder Kehrbewegung wieder zurück auf den Boden rieselt. Wer prekär, ohne feste Zeiten und Absicherung arbeitet, wird niemals fertig mit dem Job. Immer gibt es noch eine Honorarnote zu schreiben, noch einen Auftrag zu lukrieren. Man braucht die Energie eines Sisyphos, um Schönes herzustellen – so wie Anna Vasof es tut. (Maya McKechneay)

Ein Film von:
- Anna Vasof

Kategorie:
- Animation

Orig.Spr.:
- Kein Dialog

Available Prints:
- DCP 2K

Preis: 30,00 EUR

Bestellen

Verleihbedingungen

more on Austrian Independent Film & Video Database:
- Credits
- Festival placements
- Texte und Bilder
- Biographie: Anna Vasof