Online-Katalog / Herwig Weiser :

Haus der Regierung
AT / RU / 2018
11 min.

Der Titel benennt eine Luxuswohnanlage in Moskau, erbaut um 1930 für stalinistische Funktionäre. Zu sehen ist das so nicht wirklich, aber doch: in Form des Innen und des Dachs eines leerstehend wirkenden Hauses: dunkle Stiegenhäuser, Zimmer, Gänge, Säle, etwas nächtlicher Großstadthintergrund. Vor allem aber zeigt – ist – der Film Vibration: Eine schemenhafte Gestalt (am Ende zwei) bewegt sich zappelnd durch diese Räume, an hellen Fäden, die wie ein riesiges Netz wirken. Die Vibration erfasst das ganze Ambiente – das Haus, das Bild: Es zuckt in Stop-Motion-artigen und lichtwechselbewirkten Nicht-Bewegungen.
"Zeitskulpturen" nannte Jacques Aumont (mit einem Tarkovskij-Begriff) Kurt Krens nicht ganz unähnliche Vibrationsfilme einmal. Der Filmemacher Herwig Weiser arbeitet u.a. im Bereich skulpturaler Filminstallation. Sein Durchzittern eines Hauses geht vom Räumlichen ins Zeitliche über (und die Soundscape vom Drone ins Ätherische). Vermittelt ist dies über Resonanzen mit Spukhausfilmen und über das Motiv der Projektion: Licht fällt ein, Netzfäden gleichen Lichtstrahlen, ein Saal in dem Riesenhaus ist ein Kino, erinnert also an die Situation, in der wir gerade vor dem Film sitzen, gespannt wie die Gestalt im Netz (womöglich zappelnd).
Erinnern, Projizieren, Sich-versetzen. Das Haus vibriert. Es bleibt nicht stehen – beim Staatsbürokratie-Moloch, von dessen Geschichte es als Ruine zeugt. Als Gedächtnis versammelt das Haus neben Vergangenheiten (auch kunst- und filmhistorischen, wie sie Daniel Kothenschulte hier zu Vertov, Op-Art, Polanski und Tscherkassky zurückverfolgt hat) auch Anmutungen einer Gegenwart und einer Zukunft. Dass Regierungen nicht nur Zäune und Mauern, sondern wieder massive Häuser bauen, die zittern machen, werden wir auch noch erleben. (Drehli Robnik)

Ein Film von:
- Herwig Weiser

Kategorie:
- Experimental

Orig.Spr.:
- Kein Dialog

Available Prints:
- Digital File

Preis: 44,00 EUR

Bestellen

Verleihbedingungen

more on Austrian Independent Film & Video Database:
- Credits
- Festival placements
- Texte und Bilder
- Biographie: Herwig Weiser