Online-Katalog / Johann Lurf :

Cavalcade
AT / 2019
5 min.

Können wir unseren Augen trauen? Johann Lurfs Kurzfilme erkunden häufig das rätselhafte Terrain zwischen dem Realen und dem Wahrgenommenen. Ansichten und Töne zu verstehen, die unserer Umgebung entnommen wurden, wird mit Hilfe von subtilen, wunderschönen Trompe-l`oeil-Effekten zur Herausforderung für unsere Sinne. Mit Cavalcade – gleichermaßen berückend in 2D wie in 3D – hat Lurf dafür erstmals direkt in den physischen Raum interveniert.

Der Künstler hat ein Wasserrad mit eineinhalb Metern Durchmesser entworfen und gebaut, dessen Vorderfront in mehrere Ringe mit Mustern in unterschiedlichen Formen und Farben unterteilt ist. Dieses Objekt wurde an einer Stelle in einem Bach fixiert. Wir können es von einem einzigen Blickpunkt aus zuerst in Ruhe, dann in Bewegung und wieder in Ruhe betrachten, während es in Stroboskoplicht erstrahlt, welches seinerseits mit 35-mm-Kameras synchronisiert wurde. Bewegung im und gegen den Uhrzeigersinn durchweben einander auf verwirrende, magische Weise: „Jedes Mal, wenn der Lauf des Films unterbrochen wird um ein Bild aufzuzeichnen, scheint das Stroboskoplicht die Bewegung des Wasserrads einzufrieren – und dabei seine Bewegungsmuster freizusetzen und eine Illusion der gegenläufigen Bewegung und des Stillstands zu erzeugen – im Widerspruch zu seiner tatsächlichen Geschwindigkeit. Unsere Wahrnehmung wird auf zwei Arten zugleich ausgetrickst: In der Kamera wird die Illusion eines bewegten Bildes erzeugt, während der Stroboeffekt die Illusion des Stillstands auf der Musterung des Wasserrades verstärkt.“ (Lurf)

Drei Minuten lang beschleunigen die Umschwünge in einem hörbaren mechanischen Crescendo, Radschaufeln spritzen Wasser in die Luft, dann stellt sich wieder die Stille der Nacht am stimmungsvollen, dicht bewaldeten Ufer ein. Als hypnotische Nocturne, welche das experimentelle Kino auf elegante Weise mit der sensationalistischen Welt des Jahrmarkts verschneidet – Lurfs Titelwahl evoziert den Duft von Showbiz-Spektakeln –, bietet Cavalcade ein flüchtiges, aber unauslöschliches Licht in der Dunkelheit. Diese Vision hat Bestand. (Neil Young)

Ein Film von:
- Johann Lurf

Kategorie:
- Experimental

Orig.Spr.:
- Kein Dialog

Available Prints:
- 35mm 3D
- DCP 4K
- 3D DCP
- 35 mm

Preis: 30,00 EUR

Bestellen

Verleihbedingungen

more on Austrian Independent Film & Video Database:
- Credits
- Festival placements
- Texte und Bilder
- Biographie: Johann Lurf