News

MILIZ IN DER FRÜH als Film des Monats Juni auf flimmit.com

Miliz in der Früh, Scheugls erster und kaum bekannter Film von 1966, schwelgt in einer Fülle, die keinen Umweg über die Leere nimmt. Ein Arsenal an Formelementen und Montagepraktiken, die die Film-Avantgarde schätzt, wird ausgebreitet: die Trennung von Bild und Ton, der Kurzschnitt und sein Flickern, der künstlerische Eingriff in das Bild selbst, die Fragmentierung in narrative Partikel, die Übersetzung von Schrift in Bild, der nervöse urbane Blick, den nichts hält, die Farbe, die sich von ihren Gegenständen löst und zum Zeichen wird, ein System von Unterbrechungen und Verzweigungen, das lineare Zeit aus den Fugen hebt. Auch die Geschichte, zu der sich der Film zusammensetzt, hat die klassische Dramaturgie längst verabschiedet. Sie sammelt Beobachtungen von den Rändern der Stadt, zeigt Neugierde für Gesichter und Alltagsgeschehen, streut Plotelemente der Intrige ein und wildert in der Populärkultur. (Elisabeth Büttner)

im Juni GRATIS hier zu sehen. Unbedingte Empfehlung!!!

sixpackfilm in Tromsø, Norwegen

Brigitta Burger-Utzer wurde nach in Tromsø, Norwegen eingeladen, das Programm She´s Gotta Have It mit Filmen von Katrina Daschner, Joerg Burger, Gudrun Krebitz, Maria Lassnig, Kurdwin Ayub und Nana Swiczinsky im Kino der Kunsthalle KURANT. zu präsentieren. Das Programm versammelt Arbeiten, in denen Frauen auf eine selbstbestimmte Identität und Darstellung ihrer selbst oder ihrer Anliegen bestehen.
mehr

VIS Vienna Shorts eröffnet am 29.Mai 2018

Österreichs bedeutendstes internationales Kurzfilmfestival eröffnet am 29.Mai 2018. Die bereits 15. Ausgabe bietet wieder in mehreren Wettbewerbs- und Sonderprogrammen einen reichhaltigen Querschnitt durch das österreichischen und internationale Kurzfilmschaffen in all seinen Facetten, darunter eine Fülle an Erstaufführungen und Wiederentdeckungen. Das Programm im Detail

'Friedl vom Gröller: Close Up' in A Coruña

Friedl vom Gröller: Close-Up is the title of the filmseries dedicated to the artist at the famous film festival Mostra de Cinema Periférico devoted exclusively to experimental film art. The life and time observed in close-up. Not only or not necessarily as a reference to this way of framing, but to the closeness with the observed subject and the nature of the portrait that comes out of it.
Programs: Dietmar Schwärzler, sixpackfilm.

For more information please visit the official website of Mostra de Cinema Periférico

The festival also offers the program Kurt Kren Punk Maths preceded by a lecture of Nicky Hamlyn
more here

Crossing Europe Local Artists Awards

Gleich drei Filme aus dem sixpackfilm-Vertrieb wurden beim eben zu Ende gegangenen crossing europe filmfestivals in Linz in der Sektion der Local Artists mit Jury-Preisen bedacht! Wir gratulieren Fiona Rukschcio (Common PLaces 2), Leni Gruber (Der Schneemann) sowie Bernhard Hetzenauer (La Sombra de un Dios) ganz herzlich zu den Auszeichnungen. Details zu den Preisen und weiteren PreisträgerInnen finden Sie hier

Lukas Marxt für IMPERIAL VALLEY ausgezeichnet

Wir freuen uns mit Lukas Marxt über den EMAF Medienkunstpreis der Deutschen Filmkritik, mit dem sein jüngster Kurzfilm Imperial Valley eben beim European Media Award Festival Osnabrück ausgezeichnet wurde! Herzliche Gratulationen!
aus der Jurybegründung: Lukas Marxt nutze eine Aufnahmetechnik, die für militärische Aufklärungsflüge entwickelt wurde zur Aufklärung über dramatische Sachverhalte. Er führe unser Staunen heran an die konkrete Gestalt industrieller Nahrungsmittelproduktion, mit der natürliche Ressourcen systematisch vernichtet werden. Damit gelingt ihm etwas, was für viele, die mit visuellen Medien arbeiten, ein hohes Ziel ist: das Unsichtbare sichtbar zu machen.

Ruth Beckermann Retrospektive in Berlin / Arsenal

Berlins Kino Arsenal veranstaltet zwischen 19. und 30. April 2018 eine umfassende Retrospektive der österreichischen Regisseurin Ruth Beckermann, die zuletzt für ihren jüngsten Film Waldheims Walzer bei der Berlinale ausgezeichnet wurde. Schon Ende März war eine kleinere Werkschau beim renommierten Belgrader Martovski Shorts and Doc Film Festival zu sehen. Zu den Programmen in Belgrad und Berlin

"Schwitzen" von Iris Blauensteiner als Film des Monats April auf flimmit

Schwitzen : Iris Blauensteiners wunderbar beobachteter Coming-of-age Film um zwei Teenager-Mädchen ist unser Film-des-Monats auf FLIMMIT im April und steht bis Ende des Monats als freier Stream zur Verfügung.
hier gehts direkt dahin

GUSTAV DEUTSCH - Retrospektive und Kinostart von SO LEBEN WIR im MetroKinoKulturhaus

Unter dem Titel Die Weitergabe des Feuers widmet das Filmarchiv im Metro KinoKulturhaus dem grossartigen Gustav Deutsch vom 5. – 15. April 2018 anläßlich des Kinostarts seines jüngsten Films so leben wir – botschaften an die familie eine umfangreiche Retrospektive. Das sollte man/frau sich nicht entgehen lassen! Das Programm im Detail auf der Seite des Filmarchivs

Auszeichnungen in Ann Arbor

Wir freuen uns und gratulieren Sandra Wollner und Anna Vasof zu ihren Auszeichnungen beim renommierten Ann Arbor Filmfestival: Das unmögliche Bild erhielt den Lawrence Kasdan Award for Best Narrative Film, When Time Moves Faster den Peter Wilde Award for Most Technically Innovative Film

Zur Liste der PreisträgerInnen.

"Diagonale-Preis für Innovatives Kino 2018" geht an ★ von Johann Lurf

Wir freuen uns sehr und gratulieren Johann Lurf von ganzem Herzen zum Gewinner des Preises für Innovatives Kino der Diagonale 2018 – Festival des Österreichischen Films in Graz für sein herausragendes Meisterwerk ! Zum Jury-Statement

DASCHNER - Ausstellung in der Neuen Galerie Graz / Studio

Unter dem Namens der Künstlerin als Titel eröffnet im STUDIO der NEUEN GALERIE GRAZ die Ausstellung DASCHNER
U.a. sind darin auch zwei der Videoarbeiten von Katrina Daschner zu sehen: Pferdebusen und Hiding in the Lights
Statt einer üblichen Eröffnung gibt es am 14. März 2018 um 19 Uhr einen offiziellen Empfang im Rahmen der Diagonale’18 mit einem Gespräch zwischen der Künstlerin Katrina Daschner und der Kuratorin Katrin Bucher Trantow. Der Eintritt ist frei!

Johann Lurf: In Person - Österreichisches Filmmuseum

Vom 8.-11.März 2018 widmet das Filmmuseum dem österreichischen Medienkünstler Johann Lurf eine Personale mit zwei Kurzfilmprogrammen, seinem jüngsten abendfüllenden Film und zwei Carte Blanche Programmen. Details hier

Tricky Women & Diagonale 2018

Wir freuen uns auf die bevorstehenden Filmevents in Wien und Graz. Während Tricky Women ab 7. März wieder dem internationalen Animationsfilm eine Bühne bietet, lädt die Diagonale zur jährlichen Schau des österreichischen Filmschaffens in allen seinen bunten Facetten.

Gratulationen an Ruth Beckermann zum Preis bei der Berlinale für WALDHEIMS WALZER

Wir freuen uns mit Ruth Beckermann und gratulieren ihr und ihrem Team ganz herzlich zum Glashütte Original – Dokumentarfilmpreis der Berlinale für ihren jüngsten WALDHEIMS WALZER. Eine umfassende Retrospektive der Filme Ruth Beckermanns wird im April 2018 im Arsenal Kino Berlin zu sehen sein. Mehr dazu in Kürze.

Empfohlene Ausstellung: WAS VOM KINO BLIEB

10.2.- 22.4.2018 || Künstlerhaus Graz – WAS VOM KINO BLIEB
kuratiert von Sandro Droschl und Norbert Pfaffenbichler. Mit Arbeiten von John Baldessari, Erica Baum, Joseph Beuys, Jörg Buttgereit, Anne Collier, Siegfried A. Fruhauf, Karl Holmqvist, Ito Ryusuke, Björn Kämmerer, Johann Lurf, Bernd Oppl, Katrin Plavčak, Eric Rondepierre, Constanze Ruhm, Hans Scheugl, Viktoria Schmid, Michaela Schwentner, Haim Steinbach, John Stezaker, Mika Taanila, Antoinette Zwirchmayr.
Sehr ans Herz gelegt!

"Buildings" von Johannes Hammel als Film des Monats auf flimmit

Johannes Hammels traumwandlerischer Super-8 Film Buildings ist unser Film des Monats Februar beim Online-Portal FLIMMIT. Bis Ende des Monats als Gratisstream hier

Lukas Marxt als Gast der BERLINALE SHORTS 2018

Nach 2017 – damals mit dem mit Marcel Odenbach hergestellten Fishing is not done on Tuesdays – ist Lukas Marxt neuerlich in den Berlinale Shorts Wettbewerb vertreten! Imperial Valley – cultivated run-off feiert ebendort in Kürze seine Welturaufführung. Wir freuen uns sehr!
Termine Berlinale

RELATIV EIGENSTÄNDIG und LA SOMBRA DE UN DIOS beim Max Ophühls Preis

Mit Freude geben wir die Auswahl für den bevorstehenden Max Ophühls Preis in Saarbrücken bekannt: Christin Veiths RELATIV EIGENSTÄNDIG, eine unterhaltsame Dokumentation über zwei Grazer Schulen feiert im Rahmen des Festivals seine internationale Premiere. In der Kurzfilm-Sektion läuft Bernhard Hetzenauers irritierender La Sombra de un Dios.

sixpackfilm @ Rotterdam Film Festival 2018

Wieder dürfen wir uns über eine tolle Präsenz von sixpackfilm im Rahmen des kommenden Rotterdam International Film Festivals freuen: zum einen steht die Europa-Premiere von Johann Lurfs an, der auch in Sundance präsentiert werden wird. Zum anderen wurden die neuen Filme von Rainer Kohlberger more than everything und Manuel Knapp Momentum 142310 in den Tiger Shorts Wettbewerb ausgewählt. Last not least feiern auch Leninopad von Anna Jermolaeva sowie Unearthing. In conversation von Belinda Kazeema ihre internationalen Premieren. Im Rahmen der Dinamo-Screening erfährt auch Kurt Krens verstörender Günter Brus-Film 10/65 Selbstverstümmelung eine neue Aufführung. Details zum Festivalprogramm auf dessen website

SCHATTENBOXER von Jannis Lenz als Gratis-Stream auf flimmit

Jannis Lenz gehört zu den vielversprechenden newcomern im österreichischen Filmschaffen. Mit Schattenboxer zeigen wir seinen ersten auf der Wiener Filmakademie realisierten Kurzfilm als FILM DES MONATS im Jänner 2018 als gratis-stream auf Flimmit.com