News

WIDERSTANDSMOMENTE von Jo Schmeiser ist Gewinnerfilm des Österreichischen Wettbewerbs bei This Human World 2019

Im Rahmen vom diesjährigen Wiener Menschenrechtsfilmfestival This Human World wurde Widerstandsmomente von Jo Schmeiser als Bester Österreichischer Beitrag ausgezeichnet. Herzliche Gratulationen!

Zwei Preise beim TWO DAY ANIMATION FESTIVAL für Filme aus dem sixpackfilm-Katalog

Wir freuen uns mit Johann Lurf und mit Virgil Widrich & Martin Reinhart über die Preise für Cavalcade als Beste Analoge/Hybride Technik und für tx-reverse als Beste Digitale Technik beim jüngsten Two Day Animation Festival in Wien. Herzliche Gratulationen an alle Preisträger*innen!

Kinostart IN DER KASERNE und Personale Katharina Copony im MetrokinoKulturhaus 4.-14.12.2019

Anläßlich des Kinostarts ihres jüngsten Films In der Kaserne in Wien zeigt das Metro KinoKulturhaus vom 4.-14.12. eine Werkschau von Katharina Copony in Anwesenheit der Regisseurin. Herzlichst empfohlen!
Das Programm im Detail”:https://www.filmarchiv.at/program/premiere/in-der-kaserne/

DIESER FILM IST EIN GESCHENK von Anja Salomonowitz - Kinostart am 6.Dezember 2019 im Stadtkino Wien

Anja Salomonowitz hat ein persönliches Portrait des außergewöhnlichen Künstlers Daniel Spoerri gemacht. Dieser feine Film mit dem passenden Titel DIESER FILM IST EIN GESCHENK startet am 6.Dezember im Stadtkino in Wien und in weiteren Kinos Österreich-weit. Nicht versäumen!

Friedl vom Gröller erhält "Erste Bank MehrWERT-Preis" der Viennale 2019

L’avenir? de F.v.G ? von Friedl vom Gröller wurde bei der diesjährigen Viennale 2019 mit dem Erste Bank mehrWERT-Preis ausgezeichnet. Wir gratulieren Friedl und allen anderen Preisträger*innen der diesjährigen Viennale ganz herzlich!

Gustav Deutsch, 1952 – 2019

In tiefer Trauer geben das Österreichische Filmmuseum und sixpackfilm, im Namen von Hanna Schimek, Gustav Deutschs Partnerin in Kunst und Leben, das plötzliche Ableben unseres geschätzten und geliebten Freundes Gustav Deutsch bekannt. Gustav Deutsch verstarb am 2. November nach kurzer, schwerer Krankheit.
Wir verlieren nicht nur einen großen Künstler, Weggefährten und Partner, der unseren Institutionen sein filmisches Werk zur Aufbewahrung und zum Vertrieb verantwortet hat. Gustav war uns Freund und Inspiration. Er stand für den Glauben daran, dass sich ästhetische Exzellenz mit dem kompromisslosen Bekenntnis zur sozialen Wirkung der Kunst vereinbaren lässt. Vor allem aber war er ein liebenswürdiger und großzügiger Mensch.
Wir werden Gustav schmerzlich vermissen und unser tiefstes Beileid gilt seiner Gefährtin Hanna Schimek.

Ralfs Farben (Lukas Marxt) gewinnt 2 Preise in Montréal

Lukas Marxt gewinnt für seinen Ralfs Farben den Prix des nouveaux alchimistes und den Prix de l’expérimentation MUBI beim Festival du Nouveau Cinéma Montréal. Wir gratulieren ganz herzlich!

weitere Auszeichnungen: CAVALCADE und MENSCH MASCHINE

Weitere Erfolge österreichischer Kurzfilme: Mensch Maschine oder Putting Parts Together von Adina Camhy erhält eine Lobende Erwähnung in der Explora-Section bei CurtoCircuito Santiago de Compostela und Cavalcade von Johann Lurf erhält eine äquivalente Auszeichung beim Festival International du Film de La Roche-sur-Yon. Wir freuen uns und gratulieren Adina und Johann ganz herzlich!

Vorstadkino Währing im Café Schmid Hansl - 5 Montage ab 14.10.2019

Das sympathische Vorstadtkino Währings wartet wieder mit einer feinen Filmauswahl auf: Ab 14.10.19 steht wieder über fünf Wochen am Montag ein österreichischer Film mit ausgesuchten Vorfilmen aus dem Bestand von sixpackfilm am Programm. Jeweils ab 20h (Einlass 19h) in der gepflegten Wirtshaus-Athmosphäre des Café Schmid Hansl in der Schulgasse 18, 1180 Wien. Details zum aktuellen Programm gibt es hier

Kunstpreise 2019 an Martina Kudlacek (Film) und Ashley Hans Scheirl (Bildende Kunst)

Im Rahmen einer feierlichen Zeremonie wird am 25. November der diesjährige – wieder mit 15.000.-€ dotierte – Österreichische Kunstpreis an Martina Kudlacek in der Kategorie FILM und an Ashley Hans Scheirl in der Kategorie Bildende Kunst überreicht. Wir gratulieren Martina, Ashley Hans sowie den weiteren Preisträger*innen des Österreichischen Kunstpreises 2019 ganz herzlich!

BRNO B16 Kurzfilmfestival zeigt sixpackfilm-Programm: Traces of the Anthropocene

Während die Menschheit konstant mit gewissem Erfolg an ihrer eigenen Auslöschung von der Erde arbeitet, treten “Learning Machines” auf den Plan, um aus Wissen, visueller Erkennung und Speicherleistung neue Formen von Identität und Persönlichkeit zu entwickeln. Welche visuellen Spuren bleiben in der Zukunft erhalten und wer wird all die Bilder und Medienreste, die die menschliche Spezies für künftige Archäologen hinterlassen hat, lesen und analysieren können? Aber es gibt immer eine Hoffnung… (Gerald Weber / sixpackfilm)
“Traces of the Anthropocene” bei B16 in Brno: Mit Filmen von Michael Palm, Rainer Kohlberger, Didi Bruckmayr, David Krems und Michaela Schwentner – Samstag, 12.10.2019
festival-site

Wir trauern um Robert Frank,

der am 9. 9. 2019 im Alter von 94 Jahren in Inverness, Canada verstorben ist. Sein Buch „The Americans“ mit einem Vorwort von Jack Kerouac revolutionierte die Kunst der Fotografie. Um seinem schnell entstandenen Image als Starfotograf zu entkommen, wendet er sich dem Filmemachen zu. Sowohl seine fotografischen als auch die filmischen Arbeiten zeichnet eine Flüchtigkeit aus, ein Festhalten des alltäglichen Augenblicks, der erst bei genauerem Betrachten seine kompositorische Genauigkeit preisgibt. Robert Frank meinte selbst in seinem ersten Video “Home Improvements” (1985): „I’m always doing the same images. I’m always looking outside. Trying to look inside. Trying something that’s true. But merely nothing is really true. Except what’s out there. And what’s out there, is always different.”

sixpackfilm @ 63rd BFI London Film Festival 2019

Wunderbare Nachrichten! Vier Ladies repräsentieren Österreich in den shorts des kommenden 63. BFI London Film Festivals: Manu Lukschs politisches Rap-Musical Algo-Rhythm wurde in den Internationalen Wettbewerb ausgewählt, Antarctic Traces von Michaela Grill ist Teil des spannend kuratiertem Kurzfilmprogramm What Remains, Mensch Maschine or putting parts together von Adina Camhy und Muybridge Disobient Horses von Anna Vasof bereichern das Programm Double Vision
Programmdetails und Screeningdaten auf der Festival Site

Josef Dabernigs HEAVY METAL DETOX in Toronto ausgewählt

Unser Film mit dem vermutlich coolstem Titel wurde zum kommenden Toronto International Film Festival ausgewählt. Heavy Metal Detox von Josef Dabernig wird dort im Rahmen der Wavelength seine Uraufführung feiern.

Ruth Beckermann Retrospektiven in Barcelona und Tirana

Die umfangreiche Filmschau mit Filmen der Doyenne des österreichischen Dokumentarfilms Ruth Beckermann macht demnächst auch in Barcelona und in Tirana Halt. Jeweils in Anwesenheit der Regisseurin sind die Filme in der Filmoteca de Catalunya zwischen 12.-24.9.2019 und im Albanian National Film Archive vom 30.9.-4.10.2019 zu sehen. Informationen zum Tourprogramm hier

Ralfs Farben (Lukas Marxt) feiert Weltpremiere beim Locarno Film Festival

Somnambul und doch wacher denn je blicken wir auf die Welt, Ralfs Welt, in der “Kinder gebaut” und “Leben geschrieben” werden, eine “Halbphantasy” und ein “neues Leben”, in denen das “Wetter neu gerechnet wird”, wie im Kino. (Alejandro Bachmann)
Lukas Marxts aussergewöhnlicher und atemberaubender Filmessay Ralfs Farben feiert in Locarno seine Weltpremiere in der Moving Ahead Competition.
Wir gratulieren ganz herzlich!

Zwei Auszeichnungen bei UNDER-THE-RADAR 2019

The Outlander von Ani Antonova ist mit Sicherheit einer unserer beliebtesten Publikumsfilme, wurde er doch eben bereits zum dritten Mal mit einem Audience Award bedacht, jüngst bei Under-The-Radar !
Ebendort erhielten auch Virgil Widrich und Martin Reinhard für ihren einnehmenden tx-reverse eine Special Mention der Jury – Wir gratulieren allen Preisträger*innen ganz herzlich! Die Liste der ausgezeichneten Filmen finden Sie hier

Goldenes Verdienstzeichen des Landes Wien für Peter Tscherkassky

Unser beliebter Obmann und ebenso geschätzter Filmemacher Peter Tscherkassky hat das Goldene Verdienstzeichen des Landes Wien von Stadträtin Veronica Kaup-Hasler überreicht bekommen – zurecht wie wir finden!
Die amüsante Laudatio hielt Weggefährte Claus Philipp.

Gemeinsame Wagnisse: Queering the Museum - Sabine Marte || Blickle-Kino, 7.6.19

In der Reihe Gemeinsame Wagnisse: Queering the Museum zeigt das Blickle-Kino im Belvedere 21er-Haus am Freitag, den 7.Juni 2019 um 18:30 ein Programm mit ausgewählten Arbeiten der Medienkünstlerin Sabine Marte.
Eine dringende Empfehlung !
alle Details zum Programm

MARA MATTUSCHKA - Walk on the Wild Side - Retrospektive im Metrokino

Gäbe es die Filme von Mara Mattuschka nicht, man könnte sie wohl nicht erfinden. Zu verzahnt scheinen ihre Biografie, ihre Persönlichkeit mit ihrem Werk zu sein. In ihren filmischen Arbeiten finden sich die vielen »faces of an anti-diva«, wie ein Porträt über sie heißt: Als Performancekünstlerin, Malerin, Autorin, Schauspielerin, Professorin und sogar Sängerin überrascht Mara Mattuschka seit über 30 Jahren ihr Publikum und zählt zu den Aushängeschildern des heimischen Avantgardekinos. Das Filmarchiv Austria widmet der Universalkünstlerin neben einer neuen Publikation eine umfangreiche Retrospektive im Metrokino (5.-21.6.2019)zum Programm

Why Life is Worth Living: Friedl Kubelka vom Gröller @ BFI London

Friedl vom Gröller ist am 29.Mai 2019 mit einem Filmprogramm ins BFI British Film Institute eingeladen anläßlich der Präsentation des von Dietmar Schwärzler herausgegebenen Buches Friedl Kubelka vom Gröller – One Is Not Enough. Photography & Film II (Buchverlag Walther König & Index 2018).
Eine Veranstaltung mit Unterstützung des Österreichischen Kulturforums London.
Programm im Detail

Blickle-Kino, 21er Haus, 17.5.2019, 18.30 - An der Schnittstelle

Eine Kooperation zwischen Belvedere, der Maria Lassnig Stiftung und sixpackfilm:
An der Schnittstelle. Filme und Filmfragmente von Maria Lassnig und Mara Mattuschka
am Freitag, 17. Mai 2019 moderiert Dietmar Schwärzler das Gespräch mit den anwesenden Künstlerinnen nach dem Filmprogramm. Beginn: 18:30
das Programm im Detail
im Rahmen der aktuellen Ausstellung im Belvedere: Talking Heads

Manu Luksch erhält "Zonta Award" für ALGO-RHYTHM in Oberhausen

Wir freuen uns sehr mit Manu Luksch über den Zonta-Award, den sie bei den Kurzfilmtagen Oberhausen für ihr politisches Rapmusical Algo-Rhythm erhielt.
Die Jury-Begründung sowie die Liste aller Preisträger*innen finden Sie hier

SIE IST DER ANDERE BLICK von Christiana Perschon

Sie ist der andere Blick: Christiana Perschons einzigartiges, von Leidenschaftlichkeit getragenes Künstlerinnen-Portrait läuft in den österreichischen Kinos und feiert bei DOK-München seine Internationale Premiere

Crossing Europe 2019: Local Artists Awards

Wunderschöne Nachrichten aus Linz: Nikki Schuster erhält für ihren betörenden Animationsfilm animistica , der dieses Jahr auch beim Sundance Film Festival für Aufregung sorgte, den Innovative Award des Local Artists Wettbwerbs beim diesjährigen Crossing Europe Film Festival. In der gleichen Sektion wurde auch Dagmar Schürrers enigmatisches Musikvideo zu Fahrvergnügen von Chris Imler mit dem Music Video Award bedacht. Herzliche Gratulationen an Nikki, Dagmar und alle weiteren Preisträger*innen! Die Auszeichnungen im Detail

Vier Filme im Wettbewerb in Oberhausen

Mit Manu Lukschs Algo-Rhythm, Sasha Pirkers und Michael Kleins 60 Elephants. Episodes of a Theory und Lotte Schreibers Sabaudia sind gleich drei neue spannende Filme von sixpackfilm bei den renommierten Kurzfilmtagen Oberhausen im Internationalen Wettbewerb vertreten. Darüber hinaus reüssiert Gudrun Krebitzs The Magical Dimension im Deutschen Wettbewerb. Das Programm im Detail gibt es hier

Präsentation und Panel zu "Distribution Models" in Brüssel

sixpackfilm ist eingeladen, sein Vertriebsmodell im Rahmen eines von On and For Production organisierten europäischen Recherche-Projektes am 26.April in Brüssel zu präsentieren.
Mehr Informationen

Preise in Ann Arbor

Wir freuen uns neuerlich über etliche Auszeichungen für Filme aus unserem Verleihprogramm beim Ann Arbor Film Festival: Phantom Ride Phantom von Siegfried Fruhauf erhielt einen der Jury Awards, 60 Elephants. Episodes of a Theory von Sasha Pirker und Michael Klein den The No Violence Award. At the Horizon von Manuel Knapp und Makino Takashi wurde mit dem Tíos Award for Best International Film bedacht und last not least wurde Screen von Matthias Müller und Christoph Giradet mit dem Leon Speakers Award for Best Sound Design ausgezeichnet. Wir sind überwältigt! Herzliche Gratulationen allen Preisträger*innen!
zur Liste der Preisträger*innen

Preis für "Beste Bildgestaltung" für SIE IST DER ANDERE BLICK an Christiana Perschon

Herzlichen Glückwunsch an Christiana Perschon für die Verleihung des Preises für Beste Bildgestaltung Dokumentarfilm für ihren wunderbaren Sie ist der andere Blick bei der diesjährigen Diagonale – Festival des Österreichischen Films.
Die Liste aller Preise, Preisträger*innen und Jury-Statments findet sich hier
Gratulationen an alle ausgezeichneten Filmschaffenden !

"Franz Grabner Preis" an WALDHEIMS WALZER

Der Franz-Grabner-Preis für den besten Kinodokumentarfilm ging heuer an Waldheims Walzer von Ruth Beckermann. Wir gratulieren ganz herzlich! Umfangreiche Retrospektiven der gefeierten österreichischen Regisseurin machen zur Zeit in ganz Europa Station, demnächst in Paris (mahJ) und in Madrid (DocumentaMadrid)

ANN ARBOR !!!!

Der stets beeindruckend hohe Anteil an österreichischen Filmen beim weltweit ältesten Filmfestival, das sich dem experimentellem Filmschaffen widmet, kann als Indikator für die anhaltend hohe Qualität des heimischen Filmschaffens gesehen werden:
Das im März zum 56. Mal ausgetragene Ann Arbor Film Festival wartet u.a. mit den US-Premieren von Gustav Deutschs so leben wir – botschaften an die familie oder Bernhard Hetzenauers erfolgreichem Festivalrenner La sombra de un Dios sowie den jüngsten Arbeiten von Anna Vasof oder Siegfried Fruhauf und weiteren Filmen aus dem sixpackfilm-Katalog auf. Wir danken für das Vertrauen!

ABSCHIED von Ludwig Wüst als FILM DES MONATS MÄRZ auf flimmit (free streaming)

Die Diagonale 2019 widmet ihm ein Spezial und sein neuester Film Aufbruch startet Anfang März in den Kinos: Die Gelegenheit Ludwig Wüsts formal stringent durchkomponiertes Psychodrama Abschied aus dem Jahr 2014 als unseren FILM DES MONATS im März auf flimmit als gratis-stream anzubieten. Hier direkt zum Film
Nutzen Sie diese Gelegenheit !

Tribute an Gustav Deutsch beim Thessaloniki Documentary Film Festival 2019

Mit einem Fokus auf seine beiden künstlerischen Schwerpunkte, das Filmarchiv und das Home Movie widmet das diesjährige Thessaloniki Documentary Film Festival dem österreichischen Künstler und Filmemacher Gustav Deutsch ein Tribute.
Die umfassende Retrospektive umfasst dabei sowohl die berühmte “FILM IST”-Trilogie als auch Deutschs bislang jüngsten Film so leben wir – botschaften an die familie.
Programm-Details und Termine

Siegfried Fruhauf erhält den Österreichischen Kunstpreis 2018 in der Kategorie Film

Wir gratulieren dir ganz herzlich, Sigi!
Wir freuen uns, dass Siegfried Fruhauf wohlverdient mit dem diesjährigen Österreichischen Kunstpreis 2018 in der Kategorie Film ausgezeichnet wurde. Die Filme Fruhaufs liefen auf etlichen der wichtigsten internationalen Filmfestivals wie Berlinale, Cannes, Venedig, Sundance, Karlovy Vary und vielen anderen. Seine beiden jüngsten experimentellen Kurzfilme WHERE DO WE GO und Water and Clearing sind demnächst bei der Diagonale in Graz zu sehen.
(* Siegfried Fruhauf, 3.v.r, im Kreise seiner Freund*innen vom ebenfalls ausgezeichneten Kulturverein waschaecht)

"Preise der Deutschen Filmkritik 2018" für DAS UNMÖGLICHE BILD und IMPERIAL VALLEY

Wir gratulieren ganz herzlich !!!
Lukas Marxt wurde für seinen Festivalhit Imperial Valley soeben mit dem Preis der Deutschen Filmkritik in der Kategorie Experimentalfilm ausgezeichnet, Sandra Wollners Das unmögliche Bild als Bester Spielfilm des Jahres 2018 und darüberhinaus mit Bester Montage für Stephan Bechinger
Liste der PreisträgerInnen 2018

Berlinale Shorts zeigt neuen Film von Rainer Kohlberger

“…und wieder ist es passiert!”
Die Berlinale Shorts haben abermals einen experimentellen Kurzfilm von Rainer Kohlberger in ihr Programm gewählt. Das jüngste Meisterwerk des vielseitigen Medienkünstlers it has to be lived once and dreamed twice ist damit um einen Goldenen Bären im Kurzfilmwettbewerb im Rennen.

CAVALCADE von Johann Lurf und THE TREE von Henry Hills beim Rotterdam Film Festival 2019

Nach dem sensationellen Festivalerfolg seines Langfilmes ★ wartet Johann Lurf bereits mit einem neuen Kurzfilm “Cavalcade” auf, der beim Rotterdam Film Festival (23.1.-3.2.2019) seine Welturaufführung feiern wird. Das tut auch der in Wien lebende US-Künstler Henry Hills mit seinem wunderbaren strukturellen Kurzfilm “The Tree”.
Das Line-Up des Festivals findet sich hier

4. Staffel: "Vorstadtkino Währing" im Café Schmid Hansl ab 21.1.2019

Die nächste Runde des sympathischen Vorstadtkino Währings steht bevor: Ab 21.1. steht wieder wöchentlich am Montag ein österreichischer Film mit ausgesuchten Vorfilmen aus dem Bestand von sixpackfilm am Programm. Jeweils ab 20h (Einlass 19h) in der gepflegten Wirtshaus-Athmosphäre des Café Schmid Hansl in der Schulgasse 18, 1180 Wien. Details gibt es hier

Die neue Generation österreichischer Regisseurinnen beim Max Ophuehls Preis 2019

Die diesjährige Auswahl bei Deutschlands wichtigstem Nachwuchsfilmfestival MAX OPHUELS PREIS in Saarbrücken spiegelt die hohe Qualität des aktuellen jungen (weiblichen) Films in Österreich wieder! U.a. ihre internationale Premiere feiern dort ab 14. Jänner 2019: ROTE ERDE WEISSER SCHNEE von Christine Moderbacher im Dokumentarfilm Wettbewerb, sowie im Kurzfilm Wettbewerb Am Himmel von Magdalena Chmielewska, Schneemann von Leni Gruber und Boomerang von Kurdwin Ayub, sowie Josephine Ahnelts Winter Bienen in der Sektion Neue Horizonte

ANIMISTICA von Nikki Schuster in SUNDANCE 2019

Wir freuen uns! Wieder wurde ein Film aus dem sixpack-Programm zum Sundance Film Festival im US-amerikanischen Park City eingeladen: die schaurig-schöne Animation animistica der virtuosen Stop-Motion-Künstlerin Nikki Schuster läuft in den Animated Shorts. Gratulationen an Nikki!
zum line-up der sundance-shorts 2019