News

Dringende Empfehlung: WAS UNS BINDET - ab 1. Dezember im Kino

Ivette Löckers jüngster Dokumentarfilm Was uns bindet, bei der letzten Diagonale mit dem Großen Preis für Dokumentarfilm ausgezeichnet, startet dieser Tage österreichweit in den Kinos. Die genauen Termin und Kinos erfahren Sie hier Sehr ans Herz gelegt!

VALIE EXPORT Programme touren in Spanien

Mit umfangreichen Retrospektiven wird zur Zeit die Grande Dame der österreichischen Performance- und Videokunst VALIE EXPORT in Spanien gefeiert. Den Auftakt bildet eine Schau beim Gijon Film Festival, die von Brigitta Burger-Utzer/sixpackfilm eingeführt und begleitet wird. Weitere Stationen sind die Tabakalera in San Sebastian und die Filmoteca de Cantabria in Santander im Dezember und Jänner.

noch mehr Preise

Wir gratulieren Wolfgang Pfoser-Almer und Stefan Wolner, deren Late Blossom Blues vom Publikum des Us-amerikanischen Naples Film Festival als Bester Dokumentarfilm ausgezeichnet wurde und wir gratulieren Sandra Wollner, die für ihren Erstlingsfilm Das unmögliche Bild nach dem Förderpreis des Deutschen Kinos nun auch mit dem Förderpreis für Filmkunst der Nationalgalerie Berlin bedacht wurde !

Duisburger Filmwoche 2017: ARTE-Dokumentarfilmpreis an ATELIER DE CONVERSATION

und wieder eine grossartige Nachricht einen Film aus dem sixpack-Katalog betreffend: Bernhard Braunsteins ATELIER DE CONVERSATION wurde bei der renommierten Duisburger Dokumentarfilmwoche mit dem ARTE-Dokumentarfilmpreis ausgezeichnet! Wir freuen uns sehr und gratulieren Bernhard und seinem Team ganz herzlich ! Details hier

THOSE SHOCKING SHAKING DAYS gewinnt in Lissabon bei DocLisboa

Wunderbare Nachrichten aus Portugal: Selma Doboracs bereits mehrfach ausgezeichneter Film Those Shocking Shaking Days gewinnt auch bei der diesjährigen DocLisboa in Lissabon mit dem TVCine Channels Award for Best First Feature-Length Film einen der Hauptpreise des Festivals. Wir gratulieren ganz herzlich!

Empfehlung: SLOW DOWN! FILMISCHE HINWENDUNGEN ZUR REDUKTION. Ausstellung im WUK

Am kommenden Mittwoch, dem 8.11.2017 eröffnet um 19h im Wiener WUK die sehenswerte Ausstellung zur gegenwärtigen künstlerischen Praxis mit einem vom Verschwinden bedrohten Format, dem ehemals in der unabhängigen FilmemacherInnenszene zentralen Produktionsmittel, dem analogen 16mm-Film. “Slow Down!” etabliert produktive Momente der künstlerischen Reduktion mit Film in Hinblick auf Filminstallationen, die aus dem zweidimensionalen der Leinwand heraustreten und den Raum, den Ausstellungsraum, für sich reklamieren. Mit Arbeiten von Helga Fanderl, Philipp Fleischmann, Rosa John, Björn Kämmerer, Johann Lurf, Susanne Miggitsch, Peter Miller, Sasha Pirker, Viktoria Schmid und Antoinette Zwirchmayr. Die Ausstellung ist bis zum 16.12.2017 in der Kunsthalle Exnergasse zu sehen. Nicht versäumen !

LATE BLOSSOM BLUES weiter auf Festivalerfolgskurs

Das von Wolfgang Pfoser-Almer und Stefan Wolner eindrücklich und empathisch ins Szene gesetzte Portrait des inzwischen 85-jährigen Bluesgitarristen und Sängers Leo “Bud” Welch, dessen Karriere erst im Alter von 81 Jahren begann, läuft zur Zeit unter anderem bei den Hofer Filmtagen, beim Naples Film Festival in Florida sowie dann im November im Mekka des Musikdokumentarfilms, dem Londoner Doc´n Roll-Festival Watch out for it!

sixpackfilm - a tribute @ Close-up/London und The Cube/Bristol

Wir freuen uns sehr über die Einladung zu einem Tribute mit zwei thematischen Programmen ins Londoner Close-up-Cinema (27.10.2017) und ins The Cube Cinema in Bristol (28. + 29.10.2017). Gerald Weber wird die Programme persönlich präsentieren, ermöglicht durch die freundliche Unterstützung durch das Österreichische Kulturforum in London. Programmdetails auf unserer FB-Seite

Viennale 2017

Es freut uns, dass auch bei der bevorstehenden Viennale 2017 (19.10. – 2.11.2017) sixpackfilm wieder mit einigen ganz aktuellen Filmen vertreten ist. So finden hier etwa die Welturaufführung von Johann Lurfs epischen abendfüllenden Found-footage-Film ebenso statt wie die Vorführung jüngster Arbeiten von Siegfried Fruhauf, Friedl vom Gröller, Elke Groen oder O.N.L.S.D. sowie erstmals in unserem Katalog vertretener KünstlerInnen wie Sasha Reichstein und Bernhard Hetzenauer. Alle Details zu den Vorführungen entnehmen Sie bitte der Viennale-Seite

Empfehlung: Analog_Digital - Ausstellung & Filmprogramm im MetroKinoKulturhaus in Wien

Vom 3. Oktober 2017 – 28. Jänner 2018 läuft im Metro KinoKulturhaus die Ausstellung und das Filmprogramm ANALOG_DIGITAL Media (Ex)Changes – eine dringende Empfehlung! – U.a. mit Arbeiten von Gibson/Recoder, Rainer Kohlberger, Lydia Nsiah und Virgil Widrich. Alle Programmdetails auf der Seite des MetroKinoKulturhauses

Weltpremiere von SO LEBEN WIR von Gustav Deutsch beim Montréal Festival du Nouveau Cinéma

Wir freuen uns eine Welturaufführung und zwei weitere Einladungen zum Festival du Nouveau Cinéma Montréal (4.-15.10.2017) ankündigen zu können! Gustav Deutschs jüngster Film so leben wir – nachrichten an die familie wird in Montréal am 8.Oktober seine Welturaufführung in Anwesenheit des Filmemachers erleben. Weiters innerhalb der Sektion LES ALCHIMISTES NOUVEAUX laufen Siegfried Fruhaufs FUDDY DUDDY und Ben Pointekers IMPASSENGER – genaue Angaben zu den Zeiten auf der Festivalseite

TICINO von Friedl vom Gröller für TIFF / Wavelength ausgewählt

Schöne Nachrichten: wie schon in den vergangenen Jahren wurde wieder ein neuer 16mm Film von Friedl vom Gröller in die Wavelength Sektion des renommierten Toronto International Film Festival ausgewählt: TICINO wird bei dieser Geöegenheit seine Welturaufführung erleben. Details & screening-Termins demnächst: TIFF/Wavelength

Österreich-Fokus beim Marienbad Filmfestival

Das Marienbader Film Festival widmet gleich in seiner ersten Ausgabe einen Schwerpunkt dem aktuellen österreichischen Experimentalfilmschaffen: in zwei Programmen der Schiene Cinema Excelsior laufen u.a. Arbeiten von Peter Tscherkassky, Rainer Kohlberger, Billy Roisz und Dieter Kovacic, Siegfried Fruhauf und vielen anderen. Ab 29.August 2017 – Details zu Programm auf der Festival-FB-Seite

Robert Cambrinus gewinnt mit A DAD Hauptpreis in Poznan/Animator

Großartige Nachrichten: A DAD von Robert Cambrinus wurde beim Animator-Festival im polnischen Poznan mit dem Grand Prix: Golden Pegasus ausgezeichnet. Gratulationen !
Zur Jurybegründung

ATELIER DE CONVERSATION (Bernhard Braunstein) gewinnt SPECIAL JURY PRICE at Karlovy Vary IFF

Bei der Abschlußgala des 52. Internationalen Filmfestivals in Karlovy Vary erhielt Bernhard Braunstein für seinen großartigen ATELIER DE CONVERSATION den Documentary Special Jury Price. Wir gratulieren Bernhard und seinem Team ganz herzlich zu dieser wohl-verdienten Auszeichnung !!!

Bady Minck Spezial und viele weitere sixpackfilme bei dotdotdot 2017

Wiens einziges Sommer-Open-Air-Kino, das sich zur Gänze dem Kurzfilm verschrieben hat, eröffnet diese Woche sein Programm. Im idyllischen Garten des Volkskundemuseums laufen bem diesjährigen dotdotdot in den kommenden 21/2 Monaten eine Fülle an kurzen und mittellangen Filmen aller Genres, oft in Anwesenheit der Filmschaffenden. Neben der grossen Dichte an Arbeiten aus dem sixpackfilm-Verleih freuen wir uns auch auf ein Spezial mit der Luxembourgisch-Österreichischen Künstlerin Bady Minck, im Zuge dessen auch ihr jüngster Film MappaMundi erstmals in Wien zu sehen sein wird. Programmdetail und Termine auf der dotdotdot-Seite

sixpackfilm @ Karlovy Vary Film Festival 2017

Feine Nachrichten aus Karlovy Vary (30.6.-8.7.2017): ATELIER DE CONVERSATION von Bernhard Braunstein erlebt im Wettbewerb für Dokumentarfilm seine Internationale Premiere, Fuddy Duddy (Siegfried Frühauf), keep that dream burning (Rainer Kohlberger) und IMPASSENGER (Ben Pointeker) laufen gemeinsam innerhalb der Imagina-Sektion, letzterer feiert dabei sogar seine Welturaufführung!
zum genauen Programm des Festivals hier

Robert Cambrinus gewinnt mit A DAD Publkumspreis in Hamburg

Schöne Nachrichten: Robert Cambrinus DADA-Hommage A DAD gewinnt beim Internationalen Kurzfilmfestival Hamburg den Publikumspreis in der Deframed-Sektion. Wir gratulieren Robert – und allen anderen PreisträgerInnen – ganz herzlich!

VIS Vienna Shorts 2017

Kühle Tage in klimatisierten Kinoräumen! Das Vienna Shorts Festival VIS17 eröffnet am 1.6.2017 seine Pforten und zeigt am kommenden Pfingstwochenende wieder einen umfangreichen Querschnitt durch das internationale Kurzfilmschaffen. Mit dabei wieder eine Reihe von Filmen aus dem sixpackfilm-Verleih, die im Zuge des Festivals ihre Wien-Premieren feiern werden, darunter FUDDY DUDDY von Siegfried Fruhauf, TOUTES DIRECTIONS von Billy Roisz und Dieter Kovacic, Nachsaison von Daniela Leitner oder keep that dream burning von Rainer Kohlberger, um hier nur einige zu nennen. Das genaue Programm finden Sie hier
Gesondert sei auf die Personale MAKINO TAKASHI (in Kollaboration mit dem Filmmuseum) und auf das aktuelle Programm der Living Collection-Reihe EXZESS PUR hingewiesen.

sixpackfilm @ Oberhausen 2017

Vier Filme in Wettbewerben und ein Marktprogramm! Wir freuen uns sehr über die neuerliche Präsenz von sixpackfilm bei den renommierten Kurzfilmtagen Oberhausen (11.-16.5.2017). Im Internationalen Wettbewerb laufen die jüngsten Arbeiten von Katrina Daschner, Pferdebusen und Josef Dabernig, Stabat Mater. Für den Deutschen Wettbewerb wurde Fishing is not done on Tuesdays von Marcel Odenbach und Lukas Marxt. Zweiterer ist außerdem mit Circular Inscription auch im regionalen NRW-Bewerb vertreten.
Darüber hinaus ist am Freitag, 12.5. um 20:00 wieder ein Verleiher-Programm mit ausgewählten aktuellen Arbeiten aus dem sixpackfilm-Katalog zu sehen. Details auf der Seite des Festivals

Millenium Doc Against Gravity: 3 Filme im Wettbewerb und Retrospektive Bady Minck

Das großartige Millenium Doc Against Gravity Film Festival in Warschau zeigt Michael Palms Cinema Futures, Those Shocking Shaking Days von Selma Doborac und MappaMundi , den jüngsten Film von Bady Minck, im Wettbewerb. Darüber hinaus ist Letztgenannter eine Retrospektive gewidmet. Das genaue Programm und die Zeiten finden Sie hier

OKTO-TV: Oktoskope zeigt Accelerando von Georg Wasner und A Tropical House von Karl-Heinz Klopf

Besser Fernsehen: am 7.5.2017 ist Georg Wasner um 20:10 Uhr mit seinem jüngsten Film Accelerando bei Robert Buchschwenter in der Reihe Oktoskope bei OKTO-TV zu Gast.
Am selben Tag im Anschluß dann die Wiederholung der Sendung mit A Tropical House von Karl-Heinz Klopf (moderiert von Lukas Maurer)
Die Wiederholung von Accelerando in englischer Fassung läuft dann am 14.5.2017.
Watch out for it!

CINEMA FUTURES von Michael Palm ab 28. April in den Kinos

Eine dringende Kinoempfehlung: Am 26.4.2017 startet im Wiener Stadtkino/Künstlerhaus Michael Palms filmischer Essay CINEMA FUTURES über die Zukunft des Kinos als kollektives Gedächtnis im Zeitalter der Digitalisierung. Sehenswert !!!
bald auch im Kino in Ihrere Nähe ! genaue Kino-Termine laufend auf der FB-Seite des Films
mehr zum Film
Trailer

Vorstadtkino Währing im Café Schmid Hansl, noch 2 Termine im April

Nur noch am 3.4. und am 10.4.2017 gibt es nochmals das wunderbare, charmante Vorstadtkino im Café Schmid Hansl in Wien Währing. Einlass wie immer ab 19h, Filmstart um 20h. Am Programm: Angst essen Seele auf von Rainer Maria Fassbinder und davor Kurt Krens AvantGarde-Klassiker 48 Köpfe aus dem Szondi-Test
mehr hier
Zum Abschluss am 10.4. dann ein Programm im Zeichen Peter Patzaks, der zur Vorführung seines Kottan-Spielfilms: Den Tüchtigen gehört die Welt auch seine Anwesenheit angekündigt hat.
Nicht versäumen!

Katrina Daschner gewinnt "Preis für Innovatives Kino" bei der Diagonale 2017

Gratulationen an Katrina Daschner und ihr Team für den Diagonale-Preis für Innovatives Kino für Pferdebusen
zu Jurybegründung und die weiteren PreisträgerInnen

Diagonale 2017

Am Dienstag, den 28.März eröffnet in Graz wieder die Diagonale, das Festival des österreichischen Films seine Pforten. Wir freuen uns auf aufregende Filme und spannende Diskussionen zum und rund um den österreichischen Film in allen seinen Facetten!
vom 28.3. – 2.4.2017

Ruth Beckermann Werkschau in Nürnberg, Frankfurt/Main und Hamburg

Nach den Festival und Kinoerfolgen ihres jüngsten Films Die Geträumten, ist Ruth Beckermann mit einer umfangreichen Werkschau in Deutschland unterwegs. Von Ende März bis Anfang Mai ist Ruth Beckermann mit einer Vielzahl ihrer erfolgreichen Dokumentarfilme in Nürnberg, Frankfurt/Main und Hamburg zu Gast und bei ausgewählten Vorstellungen persönlich anwesend. Genaue Termine auf den Programmseiten der Veranstalter:
Filmhaus Nürnberg
Deutsches Filmmuseum Frankfurt
Metropolis Hamburg

Kinovi[sie]on zeigt HILDA am 8.März in Innsbrucks Leokino

Hilda , Karin Berghammers wunderbares Portrait der vitalen Hilda Lackner ist am Internationalen Frauentag am 8. März um 20h im Leokino in Innsbruck in einer Veranstaltung von Kinovi[sie]on zu sehen !
Detailliertes Filmprogramm ist hier zu finden

FrauenFilmTage und Tricky Women in Wien

Sehr ans Herz gelegt!
Dem internationalen Filmschaffen von Regiseurinnen und Animationsfilmemacherinnen widmen sich gleich 2 Festivals im März in Wien: am 2. März starten die FrauenFilmTage 2017 im MetroKinoKulturhaus, vom 16.-19.3.2017 finden dann das ebenfalls aus dem Kulturleben der Stadt nicht mehr wegzudenkende Animationsfilmfestival Tricky Women statt.
Auf keinen Fall versäumen !

ab 3. März in den Kinos: PARADIES! PARADIES! von Kurdwin Ayub

Endlich in den Kinos zu sehen: Kurdwin Ayub’s preisgekrönter Dokumentarfilm Paradies! Paradies! startet ab 3.3.2017 österreichweit in Einzelvorstellungen begleitet von Gesprächen und Diskussionen. Stationen und Termine finden sich hier

sixpackfilm @ Berlinale 2017

Wir freuen uns sehr, dass gleich vier aktuelle Arbeiten aus dem sixpackfilm-Vertrieb haben es ins Programm der diesjährigen Berlinale 2017 geschafft: In den Berlinale Shorts laufen Lukas Marxts und Marcel Odenbachs Fishing is not done on Tuesdays und Rainer Kohlbergers keep that dream burning, the shortest day, Karø Goldts jüngste Videoarbeit, ist Teil des Forum Expanded und Siegfried Fruhaufs betörendes FUDDY DUDDY kann man in der Woche der Filmkritik sehen. Brigitta Burger-Utzer und Isabella Reicher von sixpackfilm werden während der Filmfestspiele in Berlin anwesend sein.
zum Festivalprogramm

Wald der Echos: "Österreichischer Filmpreis 2017: Bester Kurzfilm" und Max Ophühls Preis für "Besten Mittellangen Film"

Gratulationen an Maria Luz und ihr Team für gleich zwei grosse Preise für WALD DER ECHOS.
In Saarbrücken wurde der Film in der Kategorie Mittelanger Film mit dem Max Ophühls Preis ausgezeichnet und darüberhinaus von der Akademie des österreichischen Films mit dem Österreichischen Filmpreis 2017 in der Kategorie Kurzfilm bedacht.
mehr

WANNABE von Jannis Lenz nach Saarbrücken und Clermont-Ferrand eingeladen

Grossartige Nachrichten: Nicht nur Wald der Echos, der bereits mehrfach preisgekrönte Kurzspielfilm von Maria Luz Olivares Capelle ist nach Saarbrücken eingeladen. Auch WANNABE, der aktuelle Kurzfilm des vielversprechenden Nachwuchs-Regisseurs Jannis Lenz wurde sowohl in den Wettbwerb des Max Ophühls Festivals in Saarbrücken (Mittellanger Film) als auch in den internationalen Wettbewerb des renommierten Kurzfilmfestivals in Clermont-Ferrand eingeladen. Wir graulieren !!!

sixpackfilm @ Rotterdam Film Festival

Siegfried Fruhaufs jüngster Kurzfilm FUDDY DUDDY wird in Rotterdam im Tiger Shorts Wettbewerb laufen, die Welturaufführung erfährt TOUTES DIRECTIONS, die aktuelle Arbeit von Billy Roisz und Dieter Kovacic, Georg Wasners vielschichtiger found-footage Essay Accelerando seine internationale Premiere. Michael Palms Untersuchungen über den digitalen Wandel des Kinos Cinema Futures wird ebenso zu sehen sein, wie Jannis Lenz’ Schwerelos und Friedl vom Gröllers Ulrich Gregor & Heidi Kim at the W Hong Kong Hotel.
Wir freuen uns sehr!