HYLO-VISION-PLUS. Version 2

Das erste Bewegtbild von Dietmar Brehms Hylo-Vision-Plus. Version 2 ist noch ohne Ton. Ein Oberkörper, die linke Hand rudernd, eine Brust freilegend, rechts fasert die Silhouette in Lichtstrahlen aus. Wiederholung und Differenz kennzeichnen etliche Arbeiten des Linzer Filmkünstlers, so auch hier: Formieren sich die Found-Footage-Bilder aus „Trainspotting“ (1996) im ersten Teil dieser kleinen Serie zu einem frenetischen nächtlichen Reigen, erscheinen das Tempo diesmal gezügelt, die Stimmung gedämpft. Ein Gongschlag leitet über zum maskenhaften Close-Up eines Gesichts, dessen Augen wie ausgestanzt erscheinen, und dieses eröffnet schließlich ein anderes Regime: eine Arena grotesker Ausdrücke, ein Karussell fratzenhafter Schädel, eine Art Totentanz, vielleicht. Im blauen Licht-Flicker treten in den Negativbildern, tranceartig begleitet von einer geloopten Sound-Frequenz aus „Horizontal Hold“ der Post-Punk-Band This Heat, einzelne Gesichtsteile signalhaft hervor. Ohren, die wie aufs Material gekritzelt erscheinen, bedrohliche Augenhöhlen, Schatten, die sich hinter dem Grat einer Nase wie kleine Seen bilden - eine physiognomische Landschaft, die an die ersten Betroffenheitsberichte über die Wirkung des frühen Stummfilmkinos denken lässt, in denen von einer zweifelhaften Zwischenzone zwischen Leben und Tod berichtet wurde. Brehm geht jedoch gleichsam den umgekehrten Weg und versetzt die statischen Gesichtsbilder selbst in Unruhe. Die Bewegungen sind minimal, knappe Drehungen der Köpfe, kurze expressive Schübe, ein tanzendes Wippen, das muss hier genügen, den Rest erledigt das Flackern des Lichts. Wie ein geisterhafter Traum endet dann Hylo-Vision-Plus. Version 2 auch wieder. Das mitternächtliche Erwachen endet, wo es begann: bei einem Gesicht, aus dem alles Leben herausfährt. (Dominik Kamalzadeh)

Orig. Titel
HYLO-VISION-PLUS. Version 2
Jahr
2023
Land
Österreich
Länge
6 min
Kategorie
Avantgarde/Kunst
Orig. Sprache
Kein Dialog
Credits
Regie
Dietmar Brehm
Konzept & Realisation
Dietmar Brehm
Verfügbare Formate
Digital File (prores, h264) (Distributionskopie)
Bildformat
16:9
Tonformat
Stereo 5.1
Bildfrequenz
25 fps
Farbformat
Farbe
DCP 2K flat (Distributionskopie)
Bildformat
16:9
Tonformat
Stereo 5.1
Bildfrequenz
25 fps
Farbformat
Farbe
Festivals (Auswahl)
2023
Jihlava - International Documentary Festival