RECYCLED CINEMA & 30 Jahre sixpackfilm

Die heurige Retrospektive von Viennale und Filmmuseum feiert sowohl den globalen Charakter der Found-Footage-Tradition wie auch ihre starke lokale Verankerung in der Wiener Kunst- und Filmszene.
Und wir feiern sixpackfilm, das vor dreißig Jahren aus einer Filmschau geboren wurde, die sich exakt demselben Thema widmete: Found-Footage-Kino. :-)

Ein Programm von Viennale und Österreichischem Filmmuseum in Zusammenarbeit mit sixpackfilm
Kuratiert von Brigitta Burger-Utzer, Michael Loebenstein, Jurij Meden
Das Programm im Detail finden Sie demnächst auf der Seite des Filmmuseums

RECYCLED CINEMA & 30 Jahre sixpackfilm

Norbert Pfaffenbichler erhält den ÖSTERREICHISCHEN KUNSTPREIS für FILM 2020 !

Herzliche Gratulationen !

Der Film- und Medienkünstler und Kurator und bereits langjährige Wegbegleiter von sixpackfilm Norbert Pfaffenbichler erhält den diesjährigen ÖSTERREICHISCHEN KUNSTPREIS in der Kategorie FILM. Wir freuen uns sehr und gratulieren von ganzen Herzen! Herzlichen Glückwunsch auch an alle weiteren Preisträger*innen, speziel an Anna Jermolaeva für Bildende Kunst und Hofstetter Kurt für Medienkunst, beide sind mit ausgewählten Film- und Videoarbeiten auch im Katalog von sixpackfilm vertreten. Zu allen ausgezeichneten Künstler*innen

Norbert Pfaffenbichler erhält den ÖSTERREICHISCHEN KUNSTPREIS für FILM 2020 !

Peter Tscherkassky - mehrere Werkschauen im Herbst 2020

Dem famosen Film-Avantgardisten Peter Tscherkassky sind in den kommenden Wochen gleich mehrere Werkschauen an verschiedenen Orten gewidmet: Beginnend beim IMAGE FORUM TOKYO über eine Masterclass bei UNDERDOX in München (begleitet auch von einer Masterclass von Eve Heller) bis zu einem Fokus auf seine weltberühmten Found-Footage-Filme als Teil von RECYCLED CINEMA im österreichischen Filmmuseum im Rahmen der VIENNALE 2020.

Peter Tscherkassky - mehrere Werkschauen im Herbst 2020

Crossing Europe -- Tribute 2020: VALIE EXPORT -> @ Ars Electronica

Aufgrund der Covid-19-Pandemie musste die 17. Ausgabe von Crossing Europe Filmfestival Linz im April 2020 abgesagt werden. Das Filmprogramm „Tribute VALIE EXPORT“ wird im Rahmen von „Crossing Europe 2020 – EXTRACTS“ von 10. – 13. September während des Ars Electronica Festival im Moviemento zu sehen sein.

Dieses Jahr widmet CROSSING EUROPE die Tribute-Sektion einer der wichtigsten Vertreter*innen der internationalen Medien-, Film– und Performancekunst: VALIE EXPORT, die 1940 in Linz geboren wurde und hier auch aufgewachsen ist. Anlässlich ihres achtzigsten Geburtstages und auf Initiative des VALIE EXPORT Centers Linz in Kooperation mit Crossing Europe und sixpackfilm wird erstmals in der Geburtsstadt von VALIE EXPORT ein umfassendes Programm mit ihren Filmen und Videos im Rahmen der kommenden Festivalausgabe von Crossing Europe gezeigt.
Das Tribute präsentiert eine Auswahl von Kurz- und Langfilmen aus mehr als vierzig Schaffensjahren. Dazu gehören experimentelle Studien, weltberühmte Performancearbeiten, feministische Medienkritik und Expanded Cinema Aktionen, beginnend auf 8mm Film bis zum großen Bildformat, den ersten Videosystemen bis zu medizinischen bildsprechenden Untersuchungen: für das Kino, den Ausstellungsraum oder das Fernsehen konzipiert.
Programm, Moderation und Katalogtexte: Brigitta Burger-Utzer
Zum Programm im Detail

Foto: VALIE EXPORT © Violetta Walkobinger

Crossing Europe -- Tribute 2020: VALIE EXPORT -> @ Ars Electronica

LIFE ON THE HORN von Mo Harawe in Locarno 2020

Wir freuen uns sehr, dass LIFE ON THE HORN von Mo Harawe seine Weltpremiere beim Internationalen Filmfestival Locarno haben wird!

Für den gesamten Zeitraum des Locarno Film Festivals 2020 wird der internationale Pardi di domani Wettbewerb online verfügbar sein.
Details finden Sie auf www.locarnofestival.ch

LIFE ON THE HORN von Mo Harawe in Locarno 2020

Diagonale Preise 2020 für Constanze Ruhm und Friederike Berat

Nach Covid-bedingter Absage des Festivals wurden nun die Jury-Entscheidungen der Diagonale 2020 bekanntgegeben. Wir gratulieren allen Preisträger_innen herzlichst und freuen uns im Besonderen für und mit Constanze Ruhm, die für ihren Gli appunti di Anna Azzori mit dem Preis für Innovatives Kino ausgezeichnet wurde, und für Friederike Berat, die mit dem Preis für Beste künstlerische Montage Dokumentarfilm für WE DID WHAT HAD TO BE DONE (Co-Regie: Ulrike Ertl) bedacht wurde.

zu allen Preisträger_innen

Diagonale Preise 2020 für Constanze Ruhm und Friederike Berat

Spotlight auf sixpackfilm bei Kino-VoD-Club

Der Kino-VoD-Club, der online-Anbieter der österreichischen Programmkinos richtet ein Spotlight auf sixpackfilm mit einer  Auswahl an Filmen, die neu in deren Programm sind, darunter drei visuelle Meisterwerke von Peter Schreiner, Essays von Ella Raidel, Michael Palm oder Gerhard Friedl und eindrückliche Portraits von Institutionen, Orten und Menschen von Angela Summereder, Lukas Marxt, Cordula Thym & Katharina Lampert oder Joerg Burger.
Österreichisches Home-Kino vom Feinsten mit dem Sie gleichzeitig Ihr Kino in dieser "kinolosen Zeit" unterstützen!
Direkt in die vodclub.online Sammlung

Spotlight auf sixpackfilm bei Kino-VoD-Club

Oberhausen 2020 - online

Wie andere Festivals übersiedeln auch die Kurzfilmtage Oberhausen in Pandemie-Zeiten ihr Programm ins Internet. Mit dabei in verschiedenen Sektionen auch wieder etliche Filme von sixpackfilm. Heavy Metal Detox von Josef Dabernig läuft dabei ebenso im Internationalen Wettbewerb (IW3) wie Pomp von Katrina Daschner (IW5), der letzte Teil ihres 8-teiligenZyklus zur Traumnovelle, die ebenfalls - erstmal komplett vorgeführt - im Programm des diesjähriges Festivals zu finden ist: Katrina Daschner: An Eight Part Dream Novella.
Zu guter Letzt wurde auch The Institute von Alexander Glandien als deutsch-österreichische Produktion für den Deutschen Wettbewerb ausgewählt (DW3). - Einen Überblick über das Festivalprogramm und die Streaming-Zeiten finden Sie hier.

Und wie jedes Jahr, nur eben diesmal online, präsentiert sixpackfilm eine Auswahl aktueller Arbeiten in einem eigenen Verleiher-Programm. (Siehe Details hier)

Oberhausen 2020 - online

DIESER FILM IST EIN GESCHENK von Anja Salomonowitz als "Film of the week" bei dafilms.com

Die persönliche Verschränkung von Filmkunst und Objektkunst: Anja Salomonowitzs Portrait des Schweizer Künstlers Daniel Spoerri bei der Arbeit und im Gespräch – DIESER FILM IST EIN GESCHENK (Ein Titel der für sich spricht) – wird bis zum 10.Mai als Film der Woche auf der VoD-Plattform DAFILMS gefeiert.

direkt zu dafilms.com 

DIESER FILM IST EIN GESCHENK von Anja Salomonowitz als "Film of the week" bei dafilms.com

Ann Arbor Filmfestival 2020 - Preise für Billy Roisz und Siegfried Fruhauf

Es gibt auch noch schöne Nachrichten!
Beim wegen Corona ins Netz übersiedelten Ann Arbor Film Festival wurden am Wochenende die Jury-Preise vergeben:

Who's Afraid of RGB von Billy Roisz wurde mit dem Leon Speakers Award for Best Sound Design ausgezeichnet, THORAX von Siegfried Fruhauf erhielt einen Juror Award. Herzliche Gratulationen - wir freuen uns mit euch!
Die Liste der Preisträger*innen findet sich hier

Ann Arbor Filmfestival 2020 - Preise für Billy Roisz und Siegfried Fruhauf