Barbara Musil

Barbara Musil
geboren in Salzburg in 1972.

1992-98 Medizinstudium in Graz. 1999 Promotion. Ab 1998 Studium der Experimentellen Gestaltung an der Kunstuniversität Linz.

Ihre Arbeitsschwerpunkte liegen im Bereich Video- und Medienkunst, oft mit einem direkten Bezug der Projekt-Konzepte zum jeweiligen Entstehungskontext. Homebase der Künstlerin sind Linz und Wien.


Für ihre Arbeit erhielt sie zahlreiche nationale und internationale Preise und Stipendien (z.B. 2003 Residency in Cluj, Rumänien; 2005 Residency in Vilnius, Litauen; 2006 Residency in Tallinn, Estland (Pépinières européennes grant)
2004 Prix Ars Electronica, Honorary Mention, Interactive Art…)


Ihre Arbeiten werden regelmäßig im Rahmen von Ausstellungen und Festivals im In- und Ausland gezeigt
Auswahl 2006-2007:
Vilnius/Lithuania; Victoria/Canada; Sao Paulo/Brasilia
sidewalkcinema, Kaiserstrasse, Vienna; Tricky Women, Vienna;
Crossing Europe, Linz…
Exhibitions 2006-2007:
Neumunster Abbey Luxemburg; Forum de jeune creation
Lentos Museum, Linz Video as urban condition,
Medienkunstlabor Graz, „MS RIOBAMBA KARLA URSITZ“ with K. Szmit
fragmented and reassembled, urban space, Linz with Gunda WIesner
Galerie Sonnensegel, Vienna
Kunstraum Goethestrasse, Linz
Kunsthalle Exnergasse, Vienna
OK Centrum Linz: You`ll never walk alone, mit Gunda Wiesner
MediaLab Tallinn, Estonia;
Estonian Academy of arts, Tallinn
Galerie der Stadt Wels: Relaunch
Semperdepot, Vienna
Centro per l'Arte contem'poranea Luigi Pecci, Prato, Italy


Downloads
Portrait (Bild)