... as they pass ...

Weiterlaufen… Wände berühren… Weitergehen… Luft holen… Der Text, der as they pass einleitet, wird ruhig und gesetzt gesprochen. Die Stimme erzählt keine Geschichte, sondern vermittelt Atmosphäre. Sie legt sich über Bilder, die kurz aufflackern und von längeren Schwarzkadern unterbrochen werden immer dann, wenn man beginnt, sich zu orientieren. Und plötzlich überlagern sich in Bödenauers Animation Seidenfarbe auf Glas - die Bilder: Schichtweise sind sie in der Tiefe der Bildfläche angeordnet; dabei fließt das jeweils oberste auseinander und gibt das nächste frei. Zuletzt scheinen sie weggezogen zu werden, ihre Komposition wird zu bunten Streifen, die nach oben oder zur Seite schnellen. Dazu ertönt ein ansteigender Sound. Am Schluss steht kein Punkt, sondern Offenheit.
Die Motive in Brigitta Bödenauers Film wiederholen sich: Die Ecke eines Innenraums mit großen Fenstern, auf dessen rotem Boden Holzlatten liegen. Fliegen auf Glas. Zerbrochene Glasscheiben. Despair is often, mit dem Finger auf eine verstaubte Scheibe geschrieben.
Die Aufnahmen dafür stammen aus dem Wiener Kahlenberg-Hotel, das 2005 abgerissen wurde. Bis dahin war es jahrelang im Koma gelegen, unbenutzt und baufällig. Die Geschichte des Hotels steht sinnfällig für das Thema, um das sich as they pass dreht: Die Erinnerung, das selektive, emotionale Memorieren von Vergangenem, nicht (mehr) körperlich Präsenten. Bestimmte Bilder kehren dabei immer wieder, werden freigeschaufelt und umgebaut, geraten durcheinander, verändern, verflüssigen sich oder werden überhaupt ausgeblendet.
Bödenauers vielfältiges formales Vokabular in umfangreichen Experimenten entwickelt - spricht über Mechanismen und Strukturen von Erinnerung in einer gleichermaßen sensiblen wie aufregenden Weise.
(Nina Schedlmayer)

Weitere Texte

Statement of the Jury - Aurora Norwich Animation Film Festival 2007 (Preis (Auszeichnung))

Honorable Mention / Statement of the Jury:
The film explores spatial dimensions of the 2D screen through every relevant formal element of film, including colour, movement, light, sound and pace.
Abstracting images of the material world, it constructs the immaterial architecture of a mental place.
Orig. Titel
... as they pass ...
Jahr
2006
Land
Austria
Länge
6 min
Kategorie
Avantgarde/Kunst
Orig. Sprache
Deutsch
Downloads
Credits
Regie
Brigitta Bödenauer
Sound
Pure
Verfügbare Formate
Betacam SP PAL (Distributionskopie)
Bildformat
4:3
Tonformat
Stereo
Bildfrequenz
25 fps
Festivals (Auswahl)
2006
Vancouver - NewFormsFestival
Split - Festival of New Film and Video
2007
Wien - VIS Vienna Independent Shorts
Zagreb - 25fps Film & Video Festival
Madrid - Animadrid Int. Animation Film Festival
Milano Aiace - Invideo
Norwich - AURORA International Animation Festival (Lobende Erwähnung)
San Diego Women's Film Festival
Montréal - Festival du Nouveau Cinéma
Edinburgh - International Film Festival
Wilmington - Cucalorus Annual Festival of Independent Film
2008
Melbourne - MIAF International Animation Filmfestival
London Int. Animation Festival LIAF (Preis für den besten abstrakten Film)
Wien - Tricky Women / Animationsfilmfestival
2009
Fantoche - Animationsfilmfestival Baden