Adria Urlaubsfilme 1954-68 (Die Schule des Sehens I)

Adria Urlaubsfilme 1954-68 (Die Schule des Sehens I)
Adria Urlaubsfilme 1954-68 (Die Schule des Sehens I)
Adria Urlaubsfilme 1954-68 (Die Schule des Sehens I)

Um das naive Hinschauen, das gegebenenfalls mehr sichtbar machen kann als das raffinierte Filmemachen, geht es auch in Deutschs wissenschaftlich-erheiternder Urlaubsfilmanalyse Adria. Deutsch geht dem nach, was der anonyme Reisende als erinnernswert ansieht, und stellt erstaunliche Regularitäten, optische Wiederholungstaten im Umgang mit Architektur, Famile und Freizeit fest: Adria: ein reiner Found-Footage-Film, der – in charakteristischer Systematik – nach Kamerabewegungen geordnet ist.

(Stefan Grissemann)


Eine Sammlung unzähliger Urlaubsfilme voller Klischees. Das Material stammt aus den 50er und 60er Jahren, als das Filmen im Urlaub weit verbreiteter war als heute.
Der Zugang von Gustav Deutsch an das Material ist ebenso einfach wie effektiv: er ordnete die Klischees systematisch und fügte sie in kleinen Serien wieder zusammen.

(Rotterdam Film Festival - Katalog 1994)

Orig. Titel
Adria Urlaubsfilme 1954-68 (Die Schule des Sehens I)
Jahr
1989
Land
Österreich
Länge
37 min
Kategorie
Avantgarde/Kunst
Orig. Sprache
Kein Dialog
Downloads
Adria01 (Bild)
Adria (Bild)
Adria (Bild)
Credits
Regie
Gustav Deutsch
Idee/Konzept
Gustav Deutsch
Produktion
Gustav Deutsch
Verfügbare Formate
16 mm (Distributionskopie)
Bildformat
1:1,37 (Normal)
Tonformat
Mono
Bildfrequenz
24 fps
Festivals (Auswahl)
1997
Palermo - l'immagine leggera. Int. Videoart, Film & Media Festival
1999
Cork - Int. Film Festival
Regensburg - Kurzfilmwoche
2002
Graz - Diagonale, Festival des Österreichischen Films
2004
Pesaro - Film Festival