24/70 Western

Ähnlich (wie in 20/68 Schatzi) verfährt Kren in 24/70 Western. Die Kamera "zerfilmt" ein Poster des My-Lai-Massakers im Vietnamkrieg. Das Bild gewinnt jedoch nicht an Klarheit, und man kann sich keinen Überblick über das Geschehen verschaffen, zumal keine Distanz zum abgefilmten Photo geschaffen wird. Die Kamera tastet sich verstört über Leichenteile und abstrakte, körperähnliche Formen, doch kann man nur ahnen, was sie nicht zeigt. Die Geschichte ist noch nicht zu Ende, findet im Moment der Aufnahme und des Betrachtens statt und findet kein Bild, in dem sie darstellbar wird.
(Michael Palm: Which Way?, Drei Pfade durchs Bild-Gebüsch von Kurt Kren, in: Hans Scheugl (Hrsg.), Ex Underground Kurt Kren. Seine Filme, Wien 1996)

Orig. Titel
24/70 Western
Jahr
1970
Land
Österreich
Länge
3 min 2 sek
Regie
Kurt Kren
Kategorie
Avantgarde/Kunst
Orig. Sprache
kein Dialog
Downloads
Credits
Regie
Kurt Kren
Verfügbare Formate
16 mm (Originalformat)
Bildformat
1:1,37
Tonformat
Stumm
Bildfrequenz
24 fps
Farbformat
s/w
Digital File (prores, h264) (Distributionskopie)
DCP 2K flat (Distributionskopie)
Bildformat
1:1,37
Tonformat
Stumm
Bildfrequenz
24 fps
Farbformat
s/w
Festivals (Auswahl)
2000
Austin - Cinetexas - Int. short film&video&new media festival
2004
Buenos Aires Festival Int. de Cine Independiente BAFICI
Oberhausen - Int. Kurzfilmtage