41/82 Getting warm

Das dritte der "bad home movies". Kren übersiedelt mit seinem Thunderbird vom winterlichen New England ins warme Texas. Ein Teil des Films wird in Austin gedreht.
"Daniel [Plunkett] in Austin told me to come to Texas. My car broke down in Littlerock it was fucked! I got ripped off fucking Littlerock shit!! (laughter) Anyway, there was a woman there, she took care of me and I eventually got my money back and made it to Austin."
(Aus einem Interview von Andre Stitt. In: Kinokaze, Nr. 1, 1993. (Hans Scheugl: Die Filme, Eine kommentierte Filmographie, in: Scheugl, Hans (Hrsg.), Ex Underground Kurt Kren, Seine Filme)

Weitere Texte

Michael Palm zu 41/82 Getting Warm von Kurt Kren

Die Form des ziellosen Umherreisens wird in 41/82 Getting warm schließlich ironisch kommentiert, wenn Kren ein Fertigteilhaus zeigt, das auf dem Highway transportiert wird. "Direction - Safeway" war vorher noch auf Schildern zu lesen, doch längst gibt es keine Richtung mehr, und sicher ist schon gar nichts. Diese Form des Nomadisierens, der die Bilder nun folgen, entschlägt sich einem eindeutigen Vektor, der auf ein Ziel hinweist, und findet im Auto, das Kren immer wieder ins Auge faßt, sein Bild par excellence (Road-movie!).

In der Aneinanderreihung einzelner Stationen läßt sich auch kaum Ordnung machen. So gesehen haben Krens amerikanische Arbeiten eigentlich keinen Anfang und kein Ende mehr, und das einzige Prinzip, dem die Bilder folgen, ist deren Versammeltsein auf einer einzigen Ebene, die da heißen könnte: wenn die chronologische Zeit Pause macht. Zumal Kren auch hier auf räumliche Zusammenhänge pfeift, erfahren die einzelnen Bilder eine Entdifferenzierung im Bilderfluß, und genau diese Entkoppelung der Bewegungsbilder voneinander ist es, die ein Davor und Danach ausklammert.

(Michael Palm: Which Way?, Drei Pfade durchs Bild-Gebüsch von Kurt Kren, in: Hans Scheugl (Hrsg.), Ex Underground Kurt Kren. Seine Filme, Wien 1996)

Orig. Titel
41/82 Getting warm
Jahr
1982
Land
Österreich
Länge
3 min 35 sek
Regie
Kurt Kren
Kategorie
Avantgarde/Kunst
Orig. Sprache
kein Dialog
Credits
Regie
Kurt Kren
Verfügbare Formate
16 mm (Originalformat)
Bildformat
1:1,37
Tonformat
Stumm
Bildfrequenz
24 fps
Farbformat
s/w
Digital File (prores, h264) (Distributionskopie)
DCP 2K flat (Distributionskopie)
Bildformat
1:1,37
Tonformat
Stumm
Bildfrequenz
24 fps
Farbformat
s/w
Festivals (Auswahl)
1998
Palermo - l'immagine leggera. Int. Videoart, Film & Media Festival
2000
Austin - Cinetexas - Int. short film&video&new media festival