Air Fright

Es geht darum, in 10 000 m Höhe mitten in einem Benzinfaß zu sitzen: abhängig von Drähten, Computerchips und Flugpersonal.


Die Sicherheitskontrollen, der Platzmangel, das "Plastik-Essen", die trockene "Kabinen"-Atmosphäre, die leicht vibrierende "Kunststoff-Umgebung, die Einsamkeit. Die maschinenhafte glatte, kalte Routine, mit der jedes Detail jeder Minute während der Flugvorbereitungen bis zur Landung durchgezogen wird, untermalt von den Fluggeräuschen.


Alle Wahrnehmungen eines Fluges sind intensiv mit seinen Geräuschen verbunden. Das Start- und Landungsgeräusch, das Poltern im Laderaum, das Laut- und Leiserwerden der Motoren, das Aus- und Einfahren des Fahrgestells, das Timbre der hochfrequenten Ansagen, die routiniert höflichen Stimmen des Personals. Ein spannendes Szenario aus hellem Kunststoff, das in seiner direkten Identifizierbarkeit auf den Betrachter seine Wirkung ausüben soll. Der Film beginnt mit einer Sicherheitsinstruktion. Der Rest: Start, Essen, Landung. Applaus, die Motoren gehen aus, man ist gut angekommen.


"Wir haben Sie gerne an Bord betreut und hoffen, daß Ihnen der Flug gefallen hat..."


(Hubert Sielecki)

Orig. Titel
Air Fright
Jahr
1995
Land
Austria
Länge
8 min
Kategorie
Animation
Orig. Sprache
Kein Dialog
Downloads
Air Fright (Bild)
Credits
Regie
Hubert Sielecki
Idee/Konzept
Hubert Sielecki
Kamera
Hubert Sielecki
Kameraassistenz
Anne Schmees
Ton
Hubert Sielecki
Produktionsassistenz
Stefanie Andrej
Tonaufnahmen
Luise Buisman
Animation
Hubert Sielecki
Bühnenausstattung
Hubert Sielecki
Requisite
Luise Buisman, Anne Schmees
Produktion
Animotion Film Vienna
Links
Verfügbare Formate
35 mm (Distributionskopie)
Bildformat
1:1,37 (Normal)
Tonformat
Stereo
Bildfrequenz
24 fps
Farbformat
Farbe
16 mm (Distributionskopie)
Bildformat
1:1,37 (Normal)
Tonformat
Stereo
Bildfrequenz
24 fps
Farbformat
Farbe
Festivals (Auswahl)
1995
Salzburg - Diagonale - Festival des Österreichischen Films
1996
Bilbao - Certamen Int. de Cine Doc. y Cortometraje de Bilbao
Ankara - Int. Film Festival
Montréal - Festival Int. de Court Métrage
Berlin - Int. Filmfestspiele Berlinale - Panorama
Siena - Festival del Cortometraggio
Sao Paolo - Short Film Festival
Lleida - CINEMAGIC - Festival Int. d'Animacio
Umea - Film Festival
Wiesbaden - exground on screen
Budapest - European Film Week
Bruxelles - Festival of Cartoons & Animated Films
Wunsiedel - Grenzland Filmtage
Madrid - Semana de Cine Experimental
Bamberg - Kurzfilmtage
Hiroshima - Int. Animation Festival
Montecatini Terme - Mostra Int. FILMVIDEO
Krakau - Int. Short Film Festival
Brisbane - Int. Film Festival
Jerusalem - Film Festival
Mendrisio Cartoon - Swiss Int. Animated Film Festival
Denver - Int. Film Festival
Olympia - Film Festival
Louisville - Film and Video Festival
Nantucket - Film Festival
1997
Den Haag - Festival of European Short Films
Hong Kong - Int. Film Festival
1998
Aix-en-Provence - Festival Tous Courts
Winterthur - Kurzfilmtage