Aderlass

Aderlass ist der jugendliche Versuch, das Erbe des Wiener Aktionismus mittels einer Super-8-Kamera filmisch zu verarbeiten. Vor der Kamera: eine Performance von Armin Schmickl Sebastiano. (Peter Tscherkassky)

Ein Spiel mit Licht und Ton, die aus der Ruhe heraus in einen Bewegungsrausch explodieren und schließlich beim "Aderlass" wieder zurück in die Starre gleiten. (Irene Judmayer)

Unvorsichtig, rüde und hochgradig persönlich prescht Tscherkassky in Aderlass vor. (Alexander Horwath)

Orig. Titel
Aderlass
Jahr
1981
Land
Österreich
Länge
11 min
Kategorie
Avantgarde/Kunst
Orig. Sprache
Deutsch
Untertitel
Englisch
Downloads
Aderlass (Bild)
Aderlass (Bild)
Aderlass (Bild)
Credits
Regie
Peter Tscherkassky
Darsteller*in
Armin Schmickl
Produktion
Peter Tscherkassky
Verfügbare Formate
Super 8 (Distributionskopie)
Bildformat
1:1,37
Bildfrequenz
24 fps
16 mm (Distributionskopie)
Bildformat
1:1,37
Bildfrequenz
24 fps
Digital File (prores, h264) (Distributionskopie)
Festivals (Auswahl)
2002
Winterthur - Kurzfilmtage