Peter Tscherkassky

Peter Tscherkassky
Geboren 1958 in Wien. Filme seit 1979. Philosophiestudium an der Universität Wien und der Freien Universität, Berlin. Dissertation: „Film und Kunst“ (1986). Seit 1984 umfangreiche Publikationstätigkeit auf dem Gebiet der Filmtheorie und Filmgeschichte. 1989–2006: Lehraufträge für künstlerische Filmgestaltung an der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung, Linz (1989–2002), und an der Universität für angewandte Kunst, Wien (1998–2006). 1993 und 1994: künstlerischer Leiter der “Diagonale – Festival des österreichischen Films“. Herausgeber der Bücher „Peter Kubelka“ (Wien 1995; mit Gabriele Jutz) und „Film Unframed – A History of Austrian Avant-Garde Cinema“ (Wien 2012), der ersten umfassenden englischsprachigen Darstellung der Geschichte der österreichischen Filmavantgarde. Essays und Artikel von Peter Tscherkassky wurden in über 15 Sprachen übersetzt. Über 50 nationale und internationale Auszeichnungen, darunter der „Österreichische Würdigungspreis für Filmkunst“ (1996), der „Golden Gate Award“ beim San Francisco International Film Festival (2000), der „Große Preis der Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen“ (2002), sowie der „Premio Orizzonti for Best Short Film“ bei den Filmfestspielen von Venedig (2010). Seit 1991 viele Ausstellungsbeteiligungen, sowie Einzelausstellungen mit Installationen wie etwa in der "Galerie nächst St. Stephan", Wien (2008). 2007 Teilnahme an der documenta XII in Kassel (Filmprogramm). Filme von Peter Tscherkassky befinden sich in zahlreichen Sammlungen, darunter dem Centre Pompidou, Thyssen-Bornemisza Art Contemporary Stiftung, Generali Foundation, Harvard University Film Collection und der Cinémathèque Française.

--> www.tscherkassky.at

Alexander Horwath, Michael Loebenstein (Ed.): Peter Tscherkassky. deutsch/english / FilmmuseumSynemaPublikation
--> www.filmmuseum.at
Weitere Texte

Bibl. Tscherkassky Peter (Bibliographie)

Karl Sierek, "Die 4000 Augen des Dr. Tscherkassky", in: Die Schatten im Silber, Katalog, Mus.d.20.Jh. Wien 1987. "Das Licht der Peripherie" (Interview), in: Falter 38/1988 Wien. "Das Auge sitzt im Kopf – Peter Tscherkassky im Gespräch mit Karl Sierek", in: blimp 9/1988 Graz. Alexander Horwath, "Schüsse, Gegenschüsse, Liebesfilme", in: Der Standard, 5.10.1989 Wien. Bernhard Praschl, "Von der Faszination der Photonen", in: Die Presse, 14.10.1989 Wien. Irene Judmayer, "Das Bild im Bild im Bild - Werkschau Peter Tscherkassky", in: OÖ Nachrichten, 20.10.1989 Linz. Gabriele Jutz, "Diesen Kuß der ganzen Welt", in: Falter 42/1989 Wien. "Œil Touché - Interview mit Peter Tscherkassky und Martin Arnold", in: blimp 13/1989 Graz. “Vom Off ins On”, Interview, in: Volksstimme 15.11.1990, Wien “Peter Tscherkassky”, in: Medium Film 1, Lauf.Bild.Buch Niederösterreich, Katalog NÖ Landesmuseum, Neue Folge Nr.266, 1991 "The Corporeality of Vision/Die Physis des Blicks - Zum Film ,Parallel Space: Inter-View‘" (engl./dt.), in: PRINZGAU/podgorschek (Hrsg.), lo(o)sgelöst. magazine nr. 0, Katalog, Wien 1992. Stefan Grissemann, "Das Pochen der Bilder", in: Die Presse, 20.10.1992, Wien. "Freeze Frame", in: Christoph Nebel (Hrsg.), Audiovisionen Österreich 1992, Katalog Kunsthalle Basel 1992. "Shot - Countershot", in: Christoph Nebel (Hrsg.), Audiovisionen Österreich 1992, Katalog Kunsthalle Basel 1992. Peter Tscherkassky, "Tendenze del cinema d'avanguardia - Filmavantgarde in Österreich" (ital./dt.), in: Francesco Bono (Hrsg.), Austria (in)Felix, Rom/Graz 1992. Gabriele Jutz, “Die Physis des Sehens. Zu Peter Tscherkasskys neuem Film ‘Parallel Space: Inter-View’”, in: blimp 22/23, Graz 1993 “Ödipus oder Die Liebe zur Geometrie. Ein Gespräch mit peter Tscherkassky”, in: blimp 22/23, Graz 1993 Amy Taubin, “Flash Floods. On Peter Tscherkassky’s Parallel Space: Inter-View” (engl./dt.), in: Eikon, Heft 7/8, Wien 1993 Gabriele Jutz, “Espace et cinéma d’avant-garde autrichien”, in: Sémiotiques, No. 4, Paris 1993 Sixpack Film (Hrsg.), “Austrian Avant-Garde Cinema 1955-1993” (engl.), Katalog, Wien 1994 Peter Tscherkassky, “The Light of Periphery. A brief history of Austrian Avant-Garde Cinema”, in: Sixpack Film (Hrsg.), “Austrian Avant-Garde Cinema 1955-1993”, Katalog, Wien 1994 Michael Palm, “Liebesfilme. Zu einigen Arbeiten von Peter Tscherkassky”, in: Alexander Horwath, Lisl Ponger, Gottfried Schlemmer (Hrsg.): “Avantgardefilm Österreich. 1950 bis heute”, Wespennest, Wien 1995. Bert Rebhandl, “Manufraktur, Motion Picture, Parallel Space: Inter-View”, in: Stadtkino Programm 268, Wien 1995. Alpe Adria Cinema (Hrsg.): Avant-garde Cinema. Austria / Slovenia, Triest 1996. Peter Weibel, “Die Film Avant-garde in Austria 1955-1995”, in: Alpe Adria Cinema (Hrsg.): Avant-garde Cinema. Austria / Slovenia, Triest 1996. Centre George Pompidou (Hrsg.), L’avant-garde autrichienne au cinéma 1955-1993. Katalog, Paris 1996. Herbert Hrachovec, “Fundstellen. Befund”, in: polyfilm Verleih: “Eine Geschichte der Bilder. Wien 1996 Bert Rebhandl, “Sinnliche Gewissheit”, in: polyfilm Verleih (Hrsg.): Eine Geschichte der Bilder”, Katalog, Wien 1996 Alexander Horwath, “Happy-End”, in: Pesaro Film Festival - Nuovo Cinema, Katalog 1997) “Der lange Weg zum Happy-End”, Interview, in: blimp 36/ Graz 1997
Downloads
Portrait (Bild)